So legen Sie einen einfachen Komposthaufen an

Haushaltstipps für den Kompost
© alisonhancock - Fotolia.com

Für einen einfachen Komposthaufen brauchen Sie zunächst ein Draht- oder Holzgestell von etwa einem Durchmesser von einem Meter. In Gartencentern werden auch Komposter aus Plastik angeboten, diese sind in der Regel auch verschließbar.

Für den normalen Komposthaufen benötigen Sie zunächst eine fünfzehn Zentimeter dicke Schicht braunes Material. Darauf folgt eine Schicht grünes Material, ebenfalls fünfzehn Zentimeter dick. Jetzt folgt eine 25 Zentimeter dicke Schicht Gartenerde, auf die eine weitere Schicht braunes Material kommt. Nun befeuchten Sie den Komposthaufen mit Wasser. Auf diesen Grundstein kommen weitere Lagen von braunem und grünem Material, das Sie mit kleinen Mengen Gartenerde vermischen sollten. Beim Schichten sollte der Komposthaufen nass gehalten werden.

Der Komposthaufen muss im Abstand von zwei Wochen umgeschichtet werden.

Ab einer Höhe von einem Meter ist es ratsam einen zweiten Komposthaufen anzulegen und den ersten bis auf das Umschichten in Ruhe zu lassen. In der Regel dauert der Kompostierungsvorgang zwischen zwei und zwölf Monaten, ehe der Kompost im Garten ausgebracht werden kann.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*