Kompostsud als Dünger

Kompost Erde
© Elenathewise - Fotolia.com

Kompost eignet sich nicht nur als Mulch oder zur Einarbeitung von Nährstoffen in den Boden. Sie können ihn auch als Sud verwenden. Der Kompostsud erfüllt nämlich eine doppelte Funktion. Einmal natürlich indem den Pflanzen optimal Nährstoffe zugeführt werden, aber zum anderen ist der Kompostsud auch ein Schutz gegen Schädlingsbefall und Krankheiten.

Zur Herstellung des Suds füllen Sie ein Stoffsäckchen mit abgelagertem Kompost und binden es oben zu. Das Säckchen wird in einem Abfalleimer gelegt und dann mit Wasser bedeckt, etwa fünfzehn Zentimeter hoch. Das Ganze wird jetzt zugedeckt zwei Wochen ziehen gelassen. In dieser Zeit fermentiert der Sud und es bilden sich nützliche Bakterien.

Für die Verendung nehmen Sie die gewünschte Mende Sud und geben diesen in eine Sprühflasche oder in die Gießkanne. Beachten Sie, dass genügend Platz in dem Behältnis bleiben sollte, da Sie noch drei Teile Wasser auffüllen müssen.

Es reicht einmal in der Woche zu gießen oder zu sprühen, damit die Pflanzen gesund bleiben.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*