Küchengeräte mit Timer – 6 Geräte vorgestellt

Mikrowelle mit Timer
© Rostislav Sedlacek - Fotolia.com

Ohne den Staubsauger, den Herd oder die Waschmaschine kann kein Haushalt existieren. Doch der technische Fortschritt hat in den letzten Jahren auch solche Neuerungen hervorgebracht, die sich als wahre Alleskönner in den eigenen vier Wänden erweisen und die manche Arbeit eigenständig übernehmen. Die intelligenten Unterstützer sind also bereits auf dem Vormarsch.

Die Revolution im Haushalt

In jeder Wohnung lässt sich der Fön, die Kaffeemaschine oder auch die Klimaanlage finden. Aber die Visionen der Zukunft unterscheiden sich von diesem bekannten Bild gänzlich – und können bereits heute vielfach bewundert werden. Denn nicht nur die elektrische Kraft allein spielt dabei ihr Potenzial aus. Ebenso übernimmt der Computer immer häufiger die Tätigkeiten des Haushalts. Oder zumindest doch dann, wenn er dafür programmiert wurde.

Aber selbst dem Herd oder der Mikrowelle wohnen solche Möglichkeiten bereits inne. Das Gerät lässt sich per Zeitvorwahl so einstellen, dass das fertige Essen auf dem Tisch steht, wenn Sie nach Hause kommen. Somit werden verschiedene Elektrogeräte immer wichtiger für das moderne Leben und sogar die Besorgung dieser, lässt sich auf elektronischem Wege erledigen, z.B. über den Eas-y Shop.

Praktische Küchengeräte mit Timer im Überblick
Einen wichtigen Stellenwert nehmen derzeit hauptsächlich jene elektronischen Hilfsmittel ein, die sich in der Küche befinden. Schießlich sind Timerfunktionen hier auch sehr sinnvoll. Die hilfreichsten Küchengeräte mit Timerfunktion möchten wir Ihnen hier einmal vorstellen.

» Kaffeemaschine:
Für alle Kaffeeliebhaber und Morgenmuffel ist eine Kaffeemaschine mit Timerfunktion ein absolutes Must-Have. Einfach am Abend die Kaffeemaschine mit Kaffeepulver und Wasser befüllen, Startzeit einstellen und morgens vom frischen Kaffeeduft geweckt werden.

» Wasserkocher:
Das Gleiche gilt für Wasserkocher mit Timerfunktion. Diese sind perfekt für Teeliebhaber. Trinken Sie z.B. jeden Nachmittag einen Tee? Dann stellen Sie den Timer auf 15.00 Uhr und schon haben Sie zu dieser Zeit heißes Wasser für eine Tasse Tee parat.

» Brotbackautomat:
Brotbackautomaten sind eine tolle Erfindung, denn damit bekommen sogar alle eine Brot zubereitet, die sonst eigentlich gar nicht backen können (siehe SWR-Bericht über Brotbackautomaten). Das Tolle daran: wenn Sie beispielsweise zum Abendessen frisch gebackenes Brot essen möchten, müssen Sie nicht extra noch einmal beim Bäcker vorbeifahren. Geben Sie bevor Sie das Haus verlassen einfach alle Zutaten in den Brotbackautomaten und stellen Sie den Timer ein. Wenn Sie dann nach Hause kommen und die Haustür aufschließen, werden Sie sofort riechen, dass ihr Brot fertig ist.

» Herd/Ofen:
Im Bereich der Herde und Backöfen hat sich in den letzten Jahres sehr viel getan. Unter anderem können Sie hier auch schon mit einem Timer arbeiten und so den perfekten Garzeitpunkt abfangen.

Die meisten Herde besitzen beispielsweise einen Kurzzeitmeister. Dabei handelt es sich quasi um eine integrierte Eieruhr. Das Sie bei einem Herd allerdings nicht einstellen können, wann das Fleisch in der Pfanne angebraten werden soll, das dürfte natürlich aus sicherheitstechnischen Gründen klar sein. Sie können aber bei einem Backofen einstellen, wann dieser mit dem Backen beginnen soll.

Dafür gibt es eine spezielle Abschaltautomatik bzw. Anschaltautomatik. So können Sie z.B. einstellen, wann sich der Backofen abschalten soll, oder wann Ihr Brot/Kuchen/usw. fertig gebacken sein soll. Sie müssen dazu nur das Betriebsende und die Garzeit einstellen und schon schaltet sich der Backofen rechtzeitig ein.

» Mikrowelle:
Auch eine Mikrowelle besitzt eine so genannte Timerfunktion. Allerdings können Sie hier nicht einen Zeitpunkt einstellen, wann sich die Mikrowelle einschalten soll. Sie können nur einstellen, wie lange diese Ihr Gericht garen soll. Anschließend schaltet sich die Mikrowelle sofort ein.

» Kochassistent:
Hierbei handelt es sich nicht direkt um ein Küchengerät, aber der Kochassistent ist eine interessante Unterstützung in der Küche. Bei ihm handelt es sich um ein Gerät, das nicht nur den Inhalt des Kühlschranks analysiert, sondern auch das gesundheitliche Befinden von Diabetikern per Fingerdruck erkennen kann. Alle vorhandenen Werte errechnet er und stellt seine Empfehlung für ein ebenso leckeres wie schonendes Mahl vor. Natürlich mit integriertem Rezept zum einfachen Nachkochen.

Und genau hier kommen wir wieder zum dem Punkt Timerfunktion zurück. Der Kochassistent gibt genau vor, wie lange Sie die einzelnen Zutaten kochen müssen. Dazu können Sie dann die integrierte Timerfunktion des Kochassistenten nutzen.

Energie sparen und profitieren

Auch sehr praktisch sind Küchengeräte, die auf den allgemeinen Energieverbrauch achten. So geben diese Geräte z.B. ein Signal, wenn sie zwar eingeschaltet sind, aber nicht verwendet werden. Modernere Geräte können sich sogar selbsttätig abschalten. Sie profitieren dadurch von einem gesunkenen Stromverbrauch und einer gesteigerten Sicherheit.

Das intelligente Heim kann also bereits heute deutlich mehr als lediglich einen Herd und einen Fön zur Verfügung zu stellen. Intelligente und sichere Systeme bzw. Küchengeräte revolutionieren schon heute den Alltag.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*