Möbel reinigen

» Angeklebtes Papier kratzt man nicht mit dem Messer ab.
Stattdessen gibt man Speiseöl tropfenweise auf das Papier auf, läßt es etwas
einwirken und reibt es anschließend mit einem weichen Tuch ab. Der Vorgang wird
solange wiederholt, bis das Papier völlig weg ist. 

» Alte Aufkleber sind sehr leicht zu entfernen, wenn man
diese mehrmals mit Essig einstreicht, dieses einwirken läßt und dann vorsichtig
abreibt. 

» Glastischplatten reiben Sie mit etwas Zitronensaft ab,
trocknen diese dann mit einem Papiertuch ab und reiben dann alles mit
Zeitungspapier glänzend. 

 

» Kleinere Kratzer kann man von Glastischplatten mit
Zahnpasta wegpolieren. 

» Korbmöbel reinigt man, indem man diese vorsichtig mit
Salzwasser abbürstet.. Danach müssen die Möbelstücke klar abgespült und
sorgfältig trockengerieben werden. 

» Reibt man Korbmöbel ab und zu mit Zitronenöl ein,
verhindert man, dass Austrocknen der Weide. 

» Da Weide Feuchtigkeit braucht, um geschmeidig zu bleiben,
sollten Korbmöbel im Winter nicht in völlig trockenen Räumen aufbewahrt
werden. 

» Ledermöbel reinigt man mit einem feuchten Tuch und
Sattelfett. 

» Brüchigwerden von Ledermöbeln verhindert man, indem
man diese regelmäßig mit einer Mischung aus einem Teil Essig und zwei Teilen
Leinölfirnis abreibt. 

» Bürsten Sie ab und zu Polstermöbel mit Essigwasser ab,
denn dadurch werden diese viel unempfindlicher. 

» Tische werden durch Sonne ausgebleicht. Sie sollten
daher einige Male im Jahr gedreht werden, damit es keine Sonnen-flecken
gibt.

 

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*