Faserstoffe als Nahrungsergänzung ins Hundefutter geben

Weizenkleie Hund
© photocrew - Fotolia.com

Faserstoffe, oder auch Ballaststoffe, sind wichtig für die Funktion des Verdauungssystems eines Hundes. Sie binden Flüssigkeit und Giftstoffe im Darm und halten den Stuhl geschmeidig.

Weizenkleie ist als der Besen des Darms bekannt. Sie säubert den Darmtrakt und wirkt Verstopfungen vor.

Sie können einen viertel Teelöffel Weizenkleie, pro 4,5 Kilogramm Körpergewicht, einmal täglich zum Hundefutter dazu geben.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*