Reinigung der Ohren und Tränenflecke

Hund Ohren Augen reinigen
© Dogs - Fotolia.com

Zum Reinigen der Ohren gehört ein wenig Feingefühl. Wenn Sie jedoch vorsichtig vorgehen und ein Vertrauensverhältnis zwischen Ihnen und dem Hund haben, dann dürfte er sich die Prozedur gefallen lassen.

Reinigen Sie die Ohren einmal im Monat mit einem Wattestäbchen. Dieses tauchen Sie in reines Pflanzenöl und reinigen die Öffnung des äußeren Ohres sowie die Falten des Innenohres. Entfernen Sie das Ohrenschmalz vorsichtig und achten Sie darauf, dass nichts in den Ohrkanal gelangt. Bei Hunden mit großen Schlappohren nehmen die Haare in den Ohren gelegentlich überhand, entfernen Sie sie mit einem Haarschneider, um Entzündungen zu vermeiden.

Manche Hunde und Hunderassen neigen zu verstärkter Tränenbildung und es bilden sich mit der Zeit Flecken an den Haaren der Augenwinkel. Wenn der Hund ruhig hält können Sie versuchen die Flecken und verklebten Haare mit einer leichten Wasserstoffperoxyd-Lösung zu reinigen. Dabei Mischen Sie einen Teelöffeln Wasserstoffperoxyd-Lösung mit drei Esslöffeln Wasser. Tränken Sie ein Wattestäbchen und betupfen Sie den Fleck, bis er weg ist. Die Lösung darf nicht in die Augen gelangen. Im Fachhandeln gibt es ebenfalls Tränenflecken entfernter und Aufheller, die in der Anwendung ähnlich sind und auch auf chemischem Wege aufhellen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*