So werden Blumenkohlköpfe weiß

Blumenkohl im Garten
© L.Bouvier - Fotolia.com

Blumenkohl kann während des Wachsens schnell gelbbraun werden. Jedenfalls hat er dann nur wenig mit dem appetitlichen Anblick des weißen Blumenkohls aus dem Supermarkt zu tun, obwohl er aus dem eigenen Garten natürlich besser schmeckt.

Aber Sie können Blumenkohl auch im eigenen Garten makellos weiß bekommen, dazu müssen Sie ihn während des Wachstums blanchieren.

Die Voraussetzungen für das Blanchieren:
Der Kopf der Pflanze muss die Größe eines Golfballs haben.
Es muss ein sonniger Tag sein.
Die Pflanze muss völlig trocken sein.

Der Vorgang:
Die Blätter der Pflanze werden mit einem Gummiband über dem Kohlkopf zusammengebunden. In nächster Zeit gießen Sie nur die Wurzel und schlagen im Abstand von einigen Tagen die Blätter zurück, um Schädlinge zu entfernen.

Durch das Fehlen von direkter Sonneneinstrahlung auf den Kohlkopf bleibt dieser schön weiß.

« zurück zu den 58 Tipps zum Umgang mit Pflanzen

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*