Tipps um beim Einkaufen zu sparen

Bonuspunkte sammeln
© industrieblick - Fotolia.com

Gestiegene Lebenshaltungskosten
Die Lebenshaltungskosten steigen von Jahr zu Jahr, so dass viele Menschen jeden Cent zweimal umdrehen müssen. Jeder einzelne kann jedoch Einiges dafür tun, um unnötige Ausgaben zu vermeiden.

Lebensmittel vom Discounter
Wichtig ist in erster Linie natürlich die Einkaufsstätte, denn in den einzelnen Geschäften gibt es ganz erhebliche Preisunterschiede. Lebensmittel sind am günstigsten in den zahlreichen Discountern.

Non-Food-Artikel bei Discounter
In den Discountern werden auch viele Artikel aus dem Non-Food-Bereich zu besonders niedrigen Preisen angeboten.

Auf Eigenmarken zurückgreifen
In großen Supermärkten kann man auf die Eigenmarken zurückgreifen, die in der Regel wesentlich günstiger sind, als andere Marken.

Sonderangebote auf Vorrat kaufen
Wenn man eine Möglichkeit zum Einfrieren von Lebensmitteln hat, sollte man Fleisch im Sonderangebot kaufen, und dieses dann einfrieren.

Im Preis reduzierte Lebensmittel
Lebensmittel, die kurz vor dem Ablauf des Mindesthaltbarkeitsdatum sind, werden häufig vergünstigt angeboten.

Saisonale und regionale Produkte
Obst und Gemüse sollte man je nach Saison kaufen, exotische Importware ist wesentlich teurer als einheimische Ware.

Vorratshaltung von haltbaren Lebensmitteln
Viele Lebensmittel wie Konserven, Nudeln, Reis, Öl, Essig, Konfitüre oder Backzutaten kann man auf Vorrat kaufen, so dass man sich eindecken sollte, wenn diese Artikel im Angebot sind, oder wenn man mehr Geld zur Verfügung hat.

Weite Wege wegen Sonderangeboten vermeiden
Man sollte jedoch auch bei der Jagd nach Sonderangeboten nicht die Wegstrecke zu den einzelnen Geschäften vergessen. So ist es nicht sehr rentabel, wenn man für Angebote weitere Strecken mit dem Auto fährt, da man dann wieder einen höheren Spritverbrauch hat.

Produkte mit dem Internet vergleichen
Viele Verbraucher haben das Shopping im Internet für sich entdeckt. In der Tat sind hier viele Waren günstiger, da man auch eine optimale Vergleichsmöglichkeit hat.

Auf Versandkosten achten
Viele Anbieter im Internet liefern ab einem gewissen Bestellwert auch versandkostenfrei.

Online-Auktionen
Viele Dinge kann man auch kostengünstig bei Online-Auktionshäusern erwerben, denn hier werden neben gebrauchten Artikel auch Neuwaren angeboten. Teilweise bieten Händler auch an, dass Interessenten einen Preis für Artikel vorschlagen können.

Secondhand-Läden
Kleidung kann man günstig in Secondhand-Läden kaufen. Gerade bei Baby- und Kinderkleidung ist das eine günstige Alternative, da Kinder sehr schnell wachsen und ständig neue Kleidung benötigen.

Flohmärkte
Auch auf Kinderflohmärkten werden Spielwaren, Kleidung und Schuhe günstig angeboten. Während der Phase der Schlussverkäufe kann man sich besonders günstig für das nächste Jahr eindecken.

Verkauf ab Werk
Einige Firmen bieten auch einen Werksverkauf an, so dass es sich lohnen kann, wenn man in der Nähe eines solchen Unternehmens wohnt. Die Waren werden dann direkt in der Produktionsstätte an Verbraucher verkauft, so profitieren die Kunden von niedrigeren Preisen. Wenn man gut vergleicht, kann man den einen oder anderen Euro beim Einkaufen sparen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*