Tipps um auf Flohmärkten Geld zu verdienen

Flohmarkt Geld verdienen Tipps
© kasto - Fotolia.com

Wahre Fundgruben für Flohmärkte
In vielen Haushalten gibt es eine Menge Dinge, die man eigentlich nicht mehr gebrauchen kann. In den Jahren haben sich viele Gegenstände angesammelt, die entweder irgendwo als Staubfänger herum stehen, oder nutzlos in Schubladen oder Schränken herum liegen.

Speicher und Keller
Auch Speicher und Keller sind wahre Fundgruben, wenn es um alte Gegenstände geht. Hier findet man häufig noch Gegenstände aus einigen früheren Generationen. Die älteren Menschen sind noch von den Zeiten der Entbehrung geprägt und werfen ungern Dinge weg, denn sie sind ja nicht kaputt, und könnten irgendwann noch gebraucht werden. Viele Menschen sammeln auch eine Zeit lang leidenschaftlich etwas, was sie dann irgendwann später wieder aufgeben. Zum Wegwerfen sind diese Dinge meistens viel zu schade. Andere Leute mögen gerade diese alten Gegenstände, manche haben sogar einen besonderen Wert, gerade weil sie alt sind.

Alte Sachen auf dem Flohmarkt zu Geld machen
Um die Haushaltskasse ein wenig aufzubessern, sollte man einmal den Versuch machen, diese Fundstücke auf dem Flohmarkt zu verkaufen. Es gibt viele Leute, die regelmäßig auf Flohmärkten nach Schnäppchen suchen. In vielen größeren Städten finden regelmäßig Flohmärkte statt.

Sommerflohmärkte
Im Sommer gibt es große Flohmärkte im Freien, wobei die Standgebühr in der Regel relativ gering ist. Somit hat man keinen großen Verlust, wenn der Verkauf doch nicht gut laufen sollte.

Kinderkleidung
Wenn man Kinder hat, kann man auch gut getragene Schuhe und Kleidungsstücke anbieten. Gerade bei Familien ist das Geld oft knapp, so dass Mütter froh sind, wenn sie günstige Kinderkleidung auf Flohmärkten erwerben können. Die Kinder wachsen am Anfang so schnell, dass sich das Kaufen von teurer Kleidung nicht lohnt.

Flohmärkte in Kindergärten
Die Kindergärten veranstalten häufig zweimal im Jahr einen speziellen Kinderflohmarkt, auf dem dann Spielsachen, Kleidung und Zubehör verkauft werden kann. Diese Kinderflohmärkte finden in der Regel vor dem Wechsel in die kalte, bzw. warme Jahreszeit statt, so dass sich Mütter für die kommende Saison eindecken können. Die Termine werden immer in den lokalen Tageszeitungen bekannt gegeben. Da die Tische immer schnell ausgebucht sind, sollte man sich frühzeitig für die Flohmärkte anmelden.

Spezialflohmärkte
Es gibt auch immer wieder ganz spezielle Flohmärkte, wie eine Fahrradbörse für gebrauchte Fahrräder oder einen Flohmarkt, auf dem gebrauchte Skier verkauft werden.

Bevor man Sachen in den Müll wirft, sollte man sich also überlegen, ob man diese Dinge nicht noch zu Geld machen könnte. Es kann sogar richtig Spaß machen, alte Sachen auf dem Flohmarkt zu verkaufen, für manche Menschen ist es sogar zum regelrechten Hobby geworden. Zumindest ist es ein kleiner Zusatzverdienst, den man mit Dingen erzielt, die man normalerweise entsorgt hätte.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*