Sechs Alternativen zu herkömmlichen Binden und Tampons

Alternativen zu Binden und Tampons
© matka_Wariatka / stock.adobe.com

Viele Frauen verwenden während ihrer Periode herkömmliche Binden oder Tampons. Diese verursachen jedoch jede Menge Müll. Besser sind nachhaltige Alternativen.

Binden und Tampons sind heutzutage nach wie vor die anführenden Pflegeprodukte zum Auffangen der Menstruationsblutung, jedoch nicht besonders nachhaltig. Für sie beide gibt es inzwischen zahlreiche Alternativen, die wir nachfolgend vorstellen.

Warum eine Alternative für Tampons und Binden sinnvoll ist

Sowohl Binden als auch Tampons helfen vielen Frauen dabei, ihre monatliche Periode zu überstehen. Ein großes Problem dabei ist allerdings der immer größer werdende Müllberg. Hierbei geht es nicht nur um dem Tampon selbst, sondern auch die Verpackung, mit der er ummantelt ist. Selbst einzelne Binden und Slipeinlagen besitzen heutzutage eine eigene Umverpackung aus Kunststoff.

Dementsprechend sind sowohl Binden als auch Tampons auf Dauer nicht nachhaltig und eine Alternative, die mehrfach verwendet werden kann, als sinnvoll zu erachten.

Ein weiterer Punkt, der hier angesprochen werden sollte, ist die Verwendung von chemischen Substanzen, die in vielen Binden und Tampons enthalten sind. Mit dazu gehören Duft- und Farbstoffe, auf die viele Frauen allergisch reagieren.

Mögliche Alternativen

Im Lauf der Jahre sind unterschiedliche Alternativen zu Binden und Tampons auf den Markt gelangt. Mit dazu gehören:

  • Menstruationstassen
  • Mehrwegbinden
  • Soft-Tampons
  • Menstruations-/Naturschwamm
  • Periodenunterwäsche
  • nachhaltige Tampons und Binden

Die einzelnen Produkte stellen wir nachfolgend im Detail vor.

Menstruationstasse

© nenetus / stock.adobe.com
© nenetus / stock.adobe.com

Bei der Menstruationstasse handelt es sich um ein Produkt aus TPE-Kunststoff, Silikon oder Latex. Sie ist geformt wie ein kleiner Becher und besitzt am unteren Ende einen kleinen Stiel. Erfunden wurde sie 1937 von der Amerikanerin Leona Chalmers.

Vor dem Gebrauch wird sie zunächst der Länge nach gefaltet und dann in die Scheide eingeführt. Dort entfaltet sie ihre vollständige Form und fängt das Menstruationsblut auf. Was die Größe angeht, gibt es unterschiedliche Modelle auf dem Markt, die bis zu 48 Milliliter Menstruationsblut auffangen. Um die Tasse wieder zu entfernen, wird sie am unten befindlichen Stäbchen wieder aus der Scheide gezogen. Anschließend wäscht die Nutzerin sie aus oder kocht sie zur Reinigung idealerweise ab, um sie zu sterilisieren.

Mehrwegbinden

Mehrwegbinden
© igishevamaria / stock.adobe.com

Selbstgenähte Stoffbinden erleben besonders binnen der letzten Jahre einen Aufschwung. Die Produkte sind mit einem saugfähigen Kern ausgestattet und saugen daher relativ viel Flüssigkeit auf. Sie sind in unterschiedlichen Größen erhältlich und werden zur Reinigung einfach in die Waschmaschine gesteckt und bei 90 Grad Celsius gewaschen.

Beim Gebrauch greifen die meisten Stoffbinden auf das Prinzip der Flügelbinden zurück. Damit sie bleibt, wo sie soll, wird sie deshalb unterseitig des Slips mit einem Druckknopf fixiert.

Soft-Tampons

Soft-Tampons
© Elena / stock.adobe.com

Der Soft-Tampon ist eines der wenigen Hygieneprodukte, die problemlos während des Geschlechtsverkehrs getragen werden können. Es handelt sich hierbei um einen kleinen Schwamm von häufig rosa-roter Farbe, der einfach in die Scheide eingeführt wird und sehr nahe an der Gebärmutter sitzt. Da er keinen Faden besitzt, ist er ideal für den Gebrauch im Schwimmbad oder der Sauna geeignet.

Für die Entfernung bedarf es ein klein wenig Übung. Einfacher wird es mit Modellen, in denen kleine Rillen integriert sind, so dass sie mit einem Finger einfach wieder herausgezogen werden können.

Menstruations- oder Naturschwamm

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von lucia brand (@brand_luciye) am


Diese kleinen Schwämme entstammen der Natur, denn sie werden aus dem Meer entnommen und waren ursprünglich ein lebendes Wesen. Bevor sie eingesetzt werden können, ist das Zurechtschneiden des Schwamms erforderlich und eine Desinfektion. Ähnlich wie der Soft-Tampon wird auch er ganz einfach in die Scheide eingeführt und nimmt dort das austretende Blut auf.

Im Gegensatz zum Soft-Tampon besteht er aus einem reinen Naturmaterial, was häufig mit der Grund dafür ist, dass sich Benutzerinnen eher für ihn entscheiden. Zudem ist es auch mit ihm möglich, Sex zu haben.

Periodenunterwäsche

Periodenunterwäsche
© ansyvan / stock.adobe.com

In den sogenannten Periodenhosen befindet sich ein integriertes Pad, welches ein hohes Maß an Flüssigkeit aufnehmen kann. Die Hersteller sind bestrebt, den Trägerinnen ein angenehmes Gefühl zu vermitteln, indem sie bei der Herstellung Materialien im Pad verwenden, die nicht nur geruchshemmende Wirkung besitzen, sondern sich auch trotz der großen Flüssigkeitsaufnahme trocken anfühlen.

Geschätzt wird von den meisten, dass sich die Panties wie gewöhnliche Unterwäsche anfühlen und sie optisch inzwischen auch ansprechend gestaltet sind. Sie werden nach dem Gebrauch einfach in der Waschmaschine gewaschen und können anschließend wiederverwendet werden.

Nachhaltige Tampons und Binden

Im Gegensatz zu gewöhnlichen Tampons und Binden ist die nachhaltige Variante weder mit chemischen Substanzen versetzt, noch ruft sie körperliche Reaktionen hervor. Bei der Entsorgung setzen sie der Umwelt nicht zu, denn sie werden aus biologisch abbaubaren Materialien hergestellt.

Auf die Verwendung von synthetischen Farb- und Duftstoffen wird dabei komplett verzichtet.

Vor- und Nachteile der Alternativen

Die folgende Tabelle soll einen kompletten Überblick zu den jeweiligen Vor- und Nachteilen bieten:

ProduktVorteileNachteile
Menstruationstasse• kein Ersatz notwendig
• lange haltbar
• beim Sport einsetzbar
• ohne chemische Zusatzstoffe
• kaum zu spüren
• verschiedene Größen erhältlich
• umweltfreundlich
• trocknet die Scheide nicht aus
• Anwendung ist Übungssache
• kann in öffentlichen Klos zum Problem werden
• auslaufen ist möglich
• nicht für jede Frau angenehm
• Infektionsrisiko bei mangelnder Reinigung
Mehrwegbinde• bei richtiger Pflege lange haltbar
• nachhaltiges Produkt
• in vielen Designs erhältlich
• auswaschen vor Maschinenwäsche nötig
• meist nur in Internetshops verfügbar
• man muss die richtige Form für sich finden
Soft-Tampons• ideal für den Sport
• beim Sex einsetzbar
• sehr weich, daher für die meisten sehr angenehm
• ohne chemische Zusatzstoffe
• Entfernung ist mühselig
• direkter Kontakt mit Menstruationsblut
• relativ teuer
• nur in Apotheken oder Internet erhältlich
• kein langfristiger Ersatz für jeden Tag der Periode
• nur einmal verwendbar
Naturschwämme• nachhaltig
• auch an leichten Tagen zu gebrauchen
• empfinden viele als angenehm
• besteht komplett aus Naturmaterial
• auch beim Sex tragbar
• direkter Kontakt mit Menstruationsblut
Periodenunterwäsche• hübsch designt und angenehm zu tragen
• nachhaltig
• verschiedene Ausführungen erhältlich
• sehr lange haltbar bei entsprechender Pflege
• nach dem Gebrauch sofortige Reinigung nötig
• direkter Kontakt mit Menstruationsblut
• kein Auslaufschutz bei starken Tagen
• nur im Internet erhältlich
nachhaltige Tampons & Binden• biologisch abbaubar
• keine Farb- und Duftstoffe enthalten
• nachhaltig
• teurer als normale Hygieneprodukte
• Bezugsquellen sind rar

1 Kommentar

  1. Gut zu wissen, dass es spezielle Soft-Tampons gibt, die sowohl ideal für den Sport sind als auch während des Geschlechtsverkehrs einsetzbar sind. Ich würde gerne auch während meiner Periode mit meinem Freund schlafen können, fand das aber bisher immer schwierig, da ich sehr starke Blutungen habe. Ich werde in den nächsten Tagen mal in der Apotheke nach den Soft-Tampons fragen.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.