Fensterbilder mit Kreidemarker malen – 9 Tipps für perfekte Ergebnisse

Fensterbilder mit Kreidemarker malen
© Tatyana Nazarenko / stock.adobe.com

Fenstersticker waren mal der absolute Renner. Jetzt geht der Trend aber eher dahin Fensterbilder mit Kreidemarkern zu malen. Hier 9 Tipps, damit das Fensterbild perfekt wird.

Fensterbilder in bunten Farben sind schön anzuschauen, gerade wenn sich der Künstler auf einer recht großen Fläche kreativ verewigt hat. Von innen und auch von draußen betrachtet, verbreiten sie Freude und zaubern ein Lächeln ins Gesicht. Künstlerisch auf Glas ausleben und dabei vielleicht sogar noch eine Botschaft mit geschriebenen Worten vermitteln, ist mit herkömmlichen Fensterfarben und Pinseln jedoch gar nicht so einfach. Ein neuer Trend im DIY-Bereich sind daher Kreidemarker.

Mit Kreidemarkern können Sie zahlreiche Vorlagen im Handumdrehen in Originalgröße auf die Fenster übertragen. Die heimischen Fenster werden mit Kreidemarkern somit zu einer besonderen Art von Leinwand. Diese Stifte sind jedoch nicht nur auf Fenstern, sondern auch auf Spiegeln, Tafeln oder Folien verwendbar. Im Café oder Restaurant sind die Stifte beispielsweise ideal, um Tagesspezialitäten und Angebote aufzuzeigen, die nicht auf der regulären Speisekarte stehen.

Das Tolle daran: die flüssige Kreide lässt sich ganz einfach mit Glasreiniger oder Wasser wieder von den Fensterscheiben entfernen, um Platz für eine neue, ansprechende Fensterdekoration zu schaffen.

Fensterflächen – die perfekte Leinwand für ausdrucksstarke Bilder

Wer einmal mit Schablone, einer Vorlage oder freihändig Fensterflächen mit Kreidefarben bemalt hat, möchte auf diese außergewöhnliche Dekoration nicht mehr verzichten. Derartige Fensterbilder zu malen, ist auch gar nicht aufwendig. Dafür benötigen Sie lediglich die folgenden Materialien:

  • Kreidemarker in weiß oder in unterschiedlichen Farben
  • Wasser oder Glasreiniger
  • ein Tuch
  • selbst kreierte Vorlagen oder Schablonen

Besonders schön ist, dass Sie mit Kreidemarkern aussagekräftige Effekte auf Fenstern erzielen können. Linien, Buchstaben oder Schriftzüge müssen dabei nicht perfekt gezeichnet sein, um ein schönes, ansprechendes Ergebnis zu erzielen. Besondere Effekte entstehen meist durch das gewählte Motiv und die Proportionen. Hierbei gilt: Unperfekt macht das Fensterbild erst perfekt!

Kreidemarker in unterschiedlichen Stärken verwenden

Kind malt Fensterbild mit Kreidemarkern
© Irina Schmidt / stock.adobe.com

Kreidemarker sind in unterschiedlichen Stärken erhältlich. Zu finden sind die Stifte mit dünner, runder Spitze von 2 bis 3 Millimeter und mit eckiger Spitze von 4 bis 15 Millimeter. Mit einer breiten, eckigen Spitze werden Schriftzüge, ein spezielles Wort oder eine liebevoll gemeinte Einladung besonders schön und schwungvoll dargestellt. Detailreiche Kunstwerke mit filigranen Linien auf Fenstern lassen sich mit dünneren Kreidemarkern malen.

# Vorschau Produkt Bewertung Preis
1 GAINWELL Kreidemarker - 8 Stück farbig - Keilspitze... GAINWELL Kreidemarker - 8 Stück farbig - Keilspitze... 9,98 EUR

Wer das Bild auf dem Fenster nicht nur in Weiß gestalten möchte, kann auch bunte Fensterbilder mit Kreidemarkern erstellen. Es gibt die tollen Stifte natürlich auch noch in vielen weiteren Farben und sogar mit Effekten.

# Vorschau Produkt Bewertung Preis
1 6 Weiße Kreidestifte für Tafel & Fenster 6mm | Ideal... 6 Weiße Kreidestifte für Tafel & Fenster 6mm | Ideal... 11,95 EUR

Mit einem feuchten Tuch oder mit Glasreiniger sind die Farben schnell und einfach wieder von Fensterflächen, Spiegeln, Tafeln und Folien entfernt. Wenn also ein Buchstabe, ein Wort, Linien oder Bordüren und Schnörkel nicht gelungen sind, können diese ohne großen Aufwand entfernt werden. Darum sollte beim Malen von Fensterbildern immer ein feuchtes Tuch griffbereit sein.

Kleiner Tipp:
Steine bemalen ist derzeit ein absoluter Trend in der Deko- und Bastelszene. Dafür werden eigentlich in der Regel Permanentmarker genutzt. Wer einen ganz speziellen Stein jedoch immer mal wieder ein wenig anders gestalten möchte, kann diesen natürlich auch mit Kreidemarkern bemalen. Das ist auch immer wieder ein tolles DIY-Projekt.

Einfache Verwendung ohne großen Aufwand

Bevor die Kreidemarker auf dem Fenster zum Einsatz kommen, gilt es folgendes zu beachten:

  1. Den Kreidemarker mit geschlossener Kappe gut schütteln, damit sich die Farbpartikel perfekt verteilen.
  2. Anschließend die Schutzkappe abnehmen und mit der Spitze nach unten auf einem Stück Papier vorsichtig auf- und abpumpen. Dadurch gelangt die Farbe bis in die Spitze des Kreidemarkers.
  3. Jetzt kann der Stift für das Zeichnen des Fensterbildes verwendet werden.
  4. Bei Nichtgebrauch Kreidestifte immer waagerecht, also liegend lagern.

Werden alle aufgezeigten Schritte befolgt, entsteht mit etwas Übung, einer Schablone oder eigens gezeichneten Vorlagen ein stilvolles, ansprechendes Fensterbild.

9 Tipps für perfekte Fensterbilder

Fensterbild mit Kreidemarkern gemalt
© imagincy / stock.adobe.com

Es gibt einige Dinge, die es beim Bemalen von Fenstern zu beachten gilt. Damit das Kunstwerk direkt von Anfang an gelingt, sind nachfolgend die 9 wichtigsten Tipps zusammengefasst.

1. Ausmessen und Proportionen festlegen:

Eine große Fensterfläche bietet viel Platz für kreative Ideen. Sie können aber auch perfekt den Hauseingang gestalten und die Glasfläche in Ihrer Hauseingangstür mit Kreidemarkern verschönern. Damit das Kreidebild aber ins Auge fällt, darf die Zeichnung oder der Text nicht zu klein gestaltet sein. Das gilt besonders, wenn im Hintergrund viel Bewegung und Unruhe herrscht. Ein Text ist am auffälligsten, wenn dieser in der Mitte des Fensters platziert wird. Es ist nicht zwingend notwendig, dass das Bild oder der Schriftzug die gesamte Scheibe bedeckt. Darum am besten zuerst die Fensterfläche ausmessen und anschließend die Größe des Fensterbildes bestimmen.

2. Entwurf für die Vorlage anfertigen

Das Internet bietet zahlreiche Vorlagen und Vorlagenbücher, die Sie sich herunterladen können. Wenn Sie lieber selbst kreativ werden möchten, können Sie natürlich auch eine ganz persönliche Vorlage nach Ihren eigenen Vorstellungen und Wünschen entwerfen. Besonders schön sind solche Vorlagen, die selbst und eigenhändig gestaltet werden, weil diese eine ganz besondere Note haben.

Freihandzeichnen und Handlettern gelingen am einfachsten, wenn Sie DIN-A-4-Blätter auf dem Fußboden in Größe der Fensterfläche auslegen und miteinander verkleben. Das gewünschte Motiv ist dann eins zu eins übertragbar. Nach Fertigstellung der Zeichnung lässt sich das Bild auf die Außenseite des Fensters kleben und von innen auf die Glasfläche übertragen.

Für die Herstellung von Vorlagen am Computer wird am besten ein Bildverarbeitungsprogramm wie zum Beispiel Adobe Photoshop verwendet. Bildverarbeitungsprogramme bieten den Vorteil, dass Sie mit Motiven und Schriftarten spielen können, bis Ihnen das Fensterbild gefällt. Anschließend lässt sich die Größe anpassen, bis das Ergebnis perfekt ist.

3. Ausdrucken der Vorlage

Die Vorlage ausdrucken gelingt am besten, wenn das erstellte Fensterbild auf die echte Größe des Fensters abgestimmt ist. Dafür gibt es spezielle Programme, die auf mehreren DIN-A4-Blättern große Poster ausdrucken können. Empfehlenswert ist zum Beispiel Post Erazer.

Verwenden Sie Photoshop, dann speichern Sie das erstellte Bild am besten als PDF-Datei. Anschließend lässt sich das Bild mit Hilfe von Linealen exakt in Abschnitte unterteilen, um diese nachher auf DIN-A4-Blättern ausdrucken zu können. Alle Abschnitte sind jetzt einzeln auswählbar und können ausgedruckt werden. Ähnlich wie ein Puzzle werden die einzelnen Bildausschnitte auf dem Boden ausgelegt, zusammengesetzt und auf der Fensterfläche mit Klebeband fixiert.

4. Verwendung von Schablonen

Wenn schwierige Motive als Fensterbild oder eine ganz besondere Schrift auf die Glasscheibe übertragen werden sollen, lohnt sich die Verwendung von Schablonen. Diese gibt es in unterschiedlichen Formen und Größen im Bastelladen oder auch online zu kaufen. Die Verwendung gestaltet sich sehr einfach, weil dabei nur die freie Fläche der Schablone mit Kreidemarker ausgefüllt werden muss.

# Vorschau Produkt Bewertung Preis
1 Vorlagenmappe Fensterdeko mit dem Kreidemarker - Durchs... Vorlagenmappe Fensterdeko mit dem Kreidemarker - Durchs... Aktuell keine Bewertungen 14,99 EUR
2 XL Fensterbilder Vorlagen für den Kreidemarker... XL Fensterbilder Vorlagen für den Kreidemarker... Aktuell keine Bewertungen 9,95 EUR
3 Vorlagenmappe Folien-Fensterbilder mit dem Kreidemarker... Vorlagenmappe Folien-Fensterbilder mit dem Kreidemarker... Aktuell keine Bewertungen 14,99 EUR

Jede Jahreszeit und nicht nur die Weihnachtszeit bieten viele verschiedene Motive. Ein fröhliches „Welcome Home“ auf einem Fenster neben dem Hauseingang, kleine Häuser am unteren Fensterrand mit Lichterkette von innen beleuchtet oder zarte Ornamente, die sich von den Ecken über die Glasfläche ausbreiten – es ist nichts unmöglich.

5. Richtig anfangen beim Kreidebild malen

Damit die Kreidefarbe auf dem Fenster und nicht an der Hand landet, beginnen Sie in der richtigen Ecke mit dem Malen. Ansonsten werden aufgebrachte Motive oder feine Linien verwischt. Rechtshänder starten am besten oben links mit dem Erstellen des Fensterbildes und Linkshänder oben rechts. Durch die Vorlage auf der Außenseite des Fensters geht dieses gut von der Hand.

6. Beim Malen Handschuhe tragen

Kreidemarker lassen sich sicher führen, wenn die Hand auf dem Fenster aufgelegt wird. Um Fettflecken auf der Scheibe zu vermeiden, ist es ratsam Handschuhe zu tragen. Dafür eignen sich zum Beispiel Latexhandschuhe oder normale Handschuhe sehr gut. Um den Stift mit normalen Handschuhen gut führen zu können, verwenden Sie am besten Varianten mit offenen Fingerspitzen.

7. Mit Abstand das Fensterbild betrachten

Während des Malens mit Kreidefarbe lohnt es sich die bereits gemalten Linien, Schriftzüge, Ornamente und Schnörkel mit etwas Abstand zu betrachten. Aus der Entfernung gesehen, lässt sich schnell feststellen, ob die Proportionen stimmig sind. Außerdem können Sie so schauen, ob das bisherige Ergebnis und die Aufteilung gefällt.

8. Glasreiniger oder ein feuchtes Tuch

Natürlich wird das zu bemalende Fenster vorher von beiden Seiten ordentlich gereinigt und von Verschmutzungen befreit. Aber auch während des Malens mit Kreidemarkern ist es gut Glasreiniger oder ein feuchtes Tuch in greifbarer Nähe liegen zu haben. Mit einem fusselfreien feuchten Tuch oder mit Glasreiniger und einem Tuch lassen sich kleine Fehler so im Handumdrehen korrigieren.

Wenn Sie von oben nach unten arbeiten, ist es nicht problematisch, wenn etwas Kreidefarbe nach unten läuft und eine Spur auf der Scheibe hinterlässt. Diese lässt sich einfach wegwischen und rückstandslos entfernen.

9. Auf den besonderen Effekt des Fensterbildes vertrauen

Jedem Künstler kommen beim Malen zwischendurch Zweifel, ob das Kunstwerk wirklich den gewünschten Effekt erzielt. Denn das Bild sieht ganz anders aus als in der eigenen Vorstellung. Schnell macht sich Ärger breit, weil Linien nicht hundertprozentig gerade verlaufen, zu dick oder zu dünn sind. Letztendlich erzeugt das Gesamtbild den besonderen Effekt und nicht die Perfektion.

Zusatztipp: Effekte kombinieren
Wählen Sie am besten ein schönes, ansprechendes Motiv, das Ihren handschriftlichen Stil auf besondere Weise einrahmt. Eine Komposition aus Doodles und Handlettering sieht z.B. besonders schön aus, wenn beides harmonisch aufeinander abgestimmt ist. Der Gesamteffekt ist das, was nach Fertigstellung des Fensterbildes zählt!

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.