Fleisch auftauen – Hinweise für Schwein, Rind, Geflügel und Lamm

Fleisch auftauen
© trialartinf / stock.adobe.com

Friert man Fleisch ein, erhöht man seine Haltbarkeit deutlich. Wollen Sie es wieder auftauen, sollten Sie Ihrer Gesundheit zu Liebe ein paar Dinge beachten.

Wird Fleisch eingefroren, kann die Haltbarkeit deutlich erhöht werden. Soll es dann jedoch zubereitet werden, kommt die Frage auf, wie es hygienisch und geschmacklich optimal aufgetaut werden kann. Jeder Prozess mit hohen und niedrigen Temperaturen wirkt sich auf den Wasserhaushalt im Fleisch aus und kann den Geschmack beeinträchtigen.

Verschiedene Varianten zum Auftauen von Fleisch

Beim Auftauen von Fleisch wird zwischen verschiedenen Varianten unterschieden:

➩ Auftauen im Kühlschrank über Nacht

Fleisch im Kühlschrank auftauen
© Africa Studio / stock.adobe.com

Fleisch ist eines der empfindlichsten Lebensmittel und daher ist Vorsicht geboten, wenn es aufgetaut wird. Eine der empfehlenswertesten Methoden ist es, das Fleisch über Nacht im Kühlschrank nach und nach auftauen zu lassen. Dafür wird die Verpackung entfernt. Das Fleisch sollte nun auf eine Unterlage gelegt werden, über die es abtropfen kann. Hier bieten sich Sieb oder auch ein kleiner Gitterrost an. Unter das Fleisch werden ein Teller oder eine Schüssel gestellt. Taut Fleisch auf, tritt Flüssigkeit aus. Es handelt sich dabei um Fleischsäfte. Diese werden auf dem Teller gesammelt und dann entfernt.

Wichtig: Das Fleisch sollte abgedeckt werden. So wird verhindert, dass die Gerüche anderer Lebensmittel im Kühlschrank aufgenommen werden. Durch den schonenden Tau-Vorgang über mehrere Stunden wird das Fleisch in seiner Struktur kaum geschädigt. Es bleibt saftig und erhält sich sein typisches Aroma. Bevor das Fleisch dann zubereitet wird, sollte es noch auf Zimmertemperatur gebracht werden.

➩ Auftauen im warmen Wasserbad

Fleisch im Wasserbad auftauen
© Кристина Корнеева / stock.adobe.com

Ist nicht ausreichend Zeit, um das Fleisch über Nacht im Kühlschrank auftauen zu lassen, kann auch zum Wasserbad gegriffen werden. Allerdings ist zu bedenken, dass hier Aromen und Struktur leiden können. Für den Vorgang wird das Fleisch in einen Gefrierbeutel gegeben. Dieser sollte so verschlossen werden, dass Wasser nicht eintreten kann. Jetzt wird Wasser erhitzt. Mit einem Thermometer wird kontrolliert, dass die Temperatur nicht über 60° C steigt. Der Beutel wird nun in das Wasserbad gelegt. Nach rund zehn Minuten ist das Fleisch aufgetaut und kann weiter verarbeitet werden. Bei sehr dicken Stücken ist es möglich, dass das Fleisch im Innenbereich noch gefroren ist. Bei diesem Fall sollte der Vorgang einfach noch einmal durchgeführt werden.

Tipp: Es gibt immer wieder auch die Empfehlung, mit einem kalten Wasserbad zu arbeiten. Dieses braucht mehr Zeit zum Auftauen, allerdings ist die Lösung besser für die Aromen beim Fleisch.

➩ Auftauen in der Mikrowelle

Fleisch in Mikrowelle auftauen
© Кристина Корнеева / stock.adobe.com

Viele Mikrowellen sind mit einer speziellen Funktion zum Auftauen versehen. Um das Fleisch hier vorzubereiten, wird das Programm eingestellt. Das Fleisch wird auf einen Teller gelegt. Es sollten einzelne Portionen vorbereitet werden, damit das Auftauen auch wirklich gelingt. Nun wird es für rund acht Minuten in die Mikrowelle gegeben und anschließend geprüft, ob es im Innenbereich ebenfalls aufgetaut ist. Sollte es noch gefroren sein, wird das Tauwasser abgegossen und das Fleisch noch einmal in die Mikrowelle gestellt.

Wichtig: Damit das Fleisch nicht außen bereits gar wird und innen noch kalt ist, darf die Mikrowelle nicht auf eine zu hohe Stufe gestellt werden.

➩ Auftauen mit Töpfen

Weniger bekannt ist die Methode, Fleisch mit Hilfe von Töpfen aufzutauen. Diese Methode eignet sich nur für einzelne Scheiben. Eine Scheibe wird in einen Gefrierbeutel gegeben. Anschließend wird ein Topf umgedreht. Das Fleisch wird auf den Boden des Topfes gelegt. Auf das Fleisch wird ein weiterer Topf gestellt. In diesen Topf kommt nun lauwarmes Wasser. Jetzt muss abgewartet werden. Abhängig von der Dicke der Scheiben kann Fleisch so innerhalb von fünf Minuten aufgetaut werden. Grund dafür ist, dass das Metall der Töpfe die Kälte aus dem Fleisch zieht.

Dass das wirklich funktioniert, zeigt das folgende Video:

Gut zu wissen:
Wenn Fleisch eingefroren wird, dann verändert sich die Farbe. Fleisch enthält Hämoglobin. Dieses ist für die kräftige Farbe zuständig. Wird dem Fleisch der Sauerstoff entzogen, ändert sich die Farbe in ein Graubraun. Sobald das Fleisch aufgetaut wird, nimmt es wieder seine ursprüngliche Farbe an.

Auftauen bei Zimmertemperatur – ist das möglich?

Auftauen bei Zimmertemperatur klingt nach einer schonenden Methode. Für das Fleisch ist es das jedoch nicht. Bakterien und Keime fühlen sich bei Zimmertemperatur besonders wohl. Wenn das Fleisch langsam in der Küche oder auf der Heizung aufgetaut wird, breiten sie sich möglicherweise aus. Das Fleisch ändert nicht nur sein Aroma. Es kann komplett verderben. Zudem trocknet es schneller aus.

Hygiene beim Auftauen von Fleisch

Hygiene ist ein wichtiger Aspekt beim Auftauen von Fleisch und sollte dadurch gewährleistet werden, dass das Fleisch nicht im eigenen Saft liegt. Gefrorenes Fleisch enthält Wasser. Ändert sich die Temperatur, wird das Wasser abgegeben. Der Fleischsaft läuft heraus. Um zu verhindern, dass das Fleisch in der Feuchtigkeit liegt und sich Bakterien ausbreiten können, legen Sie das Fleisch einfach während des Auftauens auf einen Rost oder in ein Sieb. Generell sollte Geschirr, das mit Fleischsaft in Berührung gekommen ist, ordentlich gereinigt werden.

Unterschiede bei den einzelnen Fleischsorten

Fleisch ist nicht gleich Fleisch, daher gibt es beim Auftauen auch Unterschiede, die zu berücksichtigen sind:

➩ Geflügel

Geflügelfleisch
© Evgeny / stock.adobe.com

Geflügel ist besonders anfällig für Salmonellen und andere Bakterien. Daher sollte es langsam und schonend aufgetaut werden. Geflügel sollte nicht in der Mikrowelle aufgetaut werden. Am besten ist der Auftauvorgang für mehrere Stunden im Kühlschrank. Rund 500 Gramm Geflügel brauchen etwa sechs Stunden zum Auftauen im Kühlschrank. Anschließend sollte es direkt verarbeitet werden. Anders als bei anderen Fleischsorten sollte Geflügel bis zur Verarbeitung nach dem Auftauen im Kühlschrank bleiben.

Tipp: Um sich vor Salmonellen zu schützen, ist die korrekte Lebensmittelhygiene zwingen notwendig!

➩ Rind

Rindfleisch
© HLPhoto / stock.adobe.com

Rind ist weniger empfindlich und kann daher mit den oben genannten Varianten aufgetaut werden. Auch hier ist auf die Hygiene zu achten. Daher sollte das Fleisch zum Auftauen nicht auf einen Teller, sondern auf ein Sieb oder einen Rost zum Auftauen gelegt werden.

➩ Schwein

Schweinefleisch
© HLPhoto / stock.adobe.com

Schweinefleisch ist beim Auftauen vergleichbar mit Rindfleisch und relativ unempfindlich.

➩ Lamm

Lammfleisch
© ekaterina_belova / stock.adobe.com

Lammfleisch gilt in der Zubereitung als sehr einfach, allerdings ist beim Auftauen darauf zu achten, dass dieses Fleisch langsam über Nacht auf die gewünschte Temperatur gebracht wird. Wird es zu schnell aufgetaut, kann es zu starken Geschmacksveränderungen kommen.

Abschließender Hinweis

Grundsätzlich ist es der beste Weg, Fleisch Zeit zu geben, wenn es aufgetaut werden soll. Alle anderen Möglichkeiten sind lediglich für den Notfall geeignet, wenn nicht mehr ausreichend Zeit zur Verfügung steht, um das Fleisch über Nacht in den Kühlschrank zu legen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.