Sind Schuhe triefend nass, benötigen sie einige Zeit zum Trocknen. Mit unseren Tipps bekommen Sie die Feuchtigkeit jedoch relativ schnell aus den Schuhen.

Regen und Schnee sind wahre Herausforderungen für das Schuhwerk. Sind sie durchnässt, ist optimale Pflege wichtig. Wer die Schuhe falsch trocknet, riskiert sonst womöglich unschöne Rückstände und Materialbeschädigungen. Unsere Tipps verraten, wie Sie das verhindern können. Außerdem helfen sie beim optimalen Trocknen.

Erste Hilfe: Handtuch, Zeitungspapier oder Küchenrolle

Zeitungspapier in Schuhen
Zeitungspapier saugt die Feuchtigkeit auf – © patchii / stock.adobe.com

Nasse Kleidung schnell zu trocknen, ist in der Regel kein Problem. Bei Schuhen sieht das anders aus. Sind die Schuhe triefend nass, gilt es die Feuchtigkeit so schnell und schonend wie möglich aus den Schuhen zu bekommen. Zeitungspapier, ein sauberes Handtuch oder Küchenrolle unterstützen auf einfache Weise. Stopfen Sie die Schuhe einfach mit Zeitungspapier, Küchentuch oder einem Handtuch aus, um im ersten Schritt die Nässe aufzusaugen. Sanfter Druck auf die Oberfläche hilft dabei die Feuchtigkeit besser in das Saugmaterial abzugeben.

Sind die Schuhe richtig durchnässt, reicht die eben genannte Behandlung noch nicht aus. Beim weiteren Trocknungsschritt helfen die folgenden Maßnahmen.

❍ Tipp 1 – Reis/Katzenstreu:

Reis eignet sich besonders gut, um auf natürliche Weise Feuchtigkeit aufzunehmen. Nasse Schuhe allerdings niemals direkt mit Reiskörnern füllen. Stattdessen sollten Sie den Reis in Socken füllen und diese dann in den Schuhen verteilen.

Haben Sie eine große Schüssel zur Hand, geht es noch einfacher. Dann müssen Sie einfach den Reis einfüllen, die Schuhe hineinstellen, die Schüssel mit einem Deckel abschließen und alles trocknen lassen. Diese Variante ist besonders effizient, denn sie zieht die Nässe schonend aus dem Schuhwerk. Sind die Schuhe besonders durchnässt, kann der Trocknungsvorgang jedoch mehrere Tage dauern.

Statt Reis können Sie übrigens auch Katzenstreu verwenden. Es kann in kürzester Zeit auch große Mengen an Flüssigkeit aufnehmen.

❍ Tipp 2 – Heizungsluft und Zeitungspapier:

Schuhe an einer Heizung
Stellen Sie die Schuhe nicht auf die Heizung – © Africa Studio / stock.adobe.com

Eine bewährte Methode ist Heizungsluft kombiniert mit Zeitungspapier bzw. Küchentuch. Die Schuhe werden mit einem der beiden Materialien ausgestopft und unter die Heizung gestellt. Die Wärme entzieht den Schuhen die Nässe, das Füllmaterial saugt es auf. Wichtig hierbei ist, dass Sie das Material regelmäßig austauschen, damit es möglichst viele Nässe aufsaugen kann.

Wenn Sie Stoffschuhe reinigen oder Sneaker richtig pflegen möchten, sollten Sie prinzipiell immer so vorgehen.

Beachten Sie:
Die Schuhe sollten Sie niemals direkt auf die Heizung stellen. Dadurch könnte sich nämlich der Kleber lösen. Zudem könnte das Obermaterial des Schuhs porös werden.

Außerdem: Lederschuhe sind durch ihr natürliches Material besonders empfindlich. Damit sie die Form behalten, sollten Sie das Schuhinnere möglichst dick mit saugfähigem Füllmaterial auspolstern und sie dann keiner direkten Hitze aussetzen.

❍ Tipp 3 – Ventilator:

Ist in den Schuhen eine geringe Restfeuchte enthalten, hilft ein Ventilator für Trocknungserfolg. Die Schuhe bestenfalls direkt in den Luftzug stellen bzw. hängen. Durch den Luftstrom wird der Trocknungsprozess beschleunigt.

❍ Tipp 4 – Schuhe mit dem Föhn trocknen:

Wer etwas Geduld mitbringt, kann seine Schuhe auch mit dem Föhn trocknen. Hierbei müssen Sie aber unbedingt auf einen ausreichenden Abstand achten und den Föhn mindestens 30 cm vom Schuh entfernt halten. Bei der Temperatureinstellung gilt:

➜ Lederschuhe bevorzugen kalte Föhnluft
➜ Sportschuhe können mit warmer Föhnluft getrocknet werden

Damit vor allem empfindliche Lederschuhe nach dem Föhnen wieder geschmeidig werden, sollten Sie bestenfalls noch etwas Lederpflege auftragen.

❍ Tipp 5 – Schuhtrockner:

Schuhe und Schuhtrockner
Ein Schuhtrockner entzieht den Schuhen im Nu die Nässe – © Andrey Cherkasov / stock.adobe.com

Mittlerweile gibt es Profi-Trockner für Schuhwerk. Sie sind in verschiedenen Ausführungen (von preisgünstig bis preisintensiv) für verschiedene Schuhmodelle erhältlich. Der Vorteil: Die Trockner entziehen den Schuhen in Profi-Manier die Nässe. Der Nachteil: sie benötigen viel Platz und sind teuer. Wer häufiger mit nassem Schuhwerk konfrontiert ist (beispielsweise als begeisterter Wintersportler), kann mit einem Profi-Trockner jedoch viel Zeit sparen.

# Vorschau Produkt Bewertung Preis
1 Snowpea Schuhtrockner Elektrisch, Stiefeltrockner,... Snowpea Schuhtrockner Elektrisch, Stiefeltrockner,... Aktuell keine Bewertungen 27,99 EUR
2 Shoefresh Schuherfrischer & Schuhtrockner elektrisch -... Shoefresh Schuherfrischer & Schuhtrockner elektrisch -... Aktuell keine Bewertungen 129,00 EUR 119,00 EUR
3 DR.PREPARE Schuhtrockner Elektrisch Fußwärmer... DR.PREPARE Schuhtrockner Elektrisch Fußwärmer... Aktuell keine Bewertungen 30,99 EUR

Schuhe NICHT in der Mikrowelle trocknen

Auch, wenn es einfach und preisgünstig erscheint: Schuhe sollten niemals in der Mikrowelle getrocknet werden. Die Materialien könnten Funken verursachen oder die Hitzeentwicklung für einen Brand des Materials sorgen. Außerdem ist das Trocknen von Schuhen in der Mikrowelle auch sehr unhygienisch.

Als berufstätige Mutter und Hundebesitzerin weiß ich nur zu gut, dass es manchmal gar nicht so einfach ist Familie, Job und Haushalt unter einen Hut zu bekommen. Der eine oder andere Haushaltstipp ist deshalb oftmals wirklich Gold wert - vor allem, wenn es schnell gehen soll. Aber warum diese Tipps nur für mich behalten? Sämtliche Tricks und Kniffe, die ich über die Jahre gelernt habe, möchte ich hier sehr gerne mit Ihnen teilen.