Schmutzfangmatten sind verschiedenen Arten von Schmutz ausgesetzt, Damit sie lange halten, sollten Sie sie regelmäßig reinigen.

Schmutzfangmatten sind ein praktisches Accessoire für den Eingangsbereich, die viel aushalten müssen. Denn sie sind verschiedenen Widrigkeiten wie Regen, Schnee, Staub, Straßenschmutz, Sand und Blättern ausgesetzt. In der Sommerzeit handelt es sich meist nur um kleinere Verschmutzung, die aus Straßenstaub und Sand bestehen. Die Herausforderungen, denen sich die Schmutzfangmatte im Winter stellen muss, sind deutlich größer. Denn Blätter, Regen, Schneereste und Matsch muss sie aufnehmen, damit diese nicht ins Haus oder die Wohnung getragen werden.

Auch wenn die Hauptaufgabe von Schmutzfangmatten im Eingangsbereich darin besteht, Schmutz aufzunehmen, dienen sie auch als Accessoire, um den Eingangsbereich einladend zu gestalten, je nachdem, welche Art Schmutzfänger gewählt wurde. Damit sie immer einladend aussehen, brauchen sie eine entsprechende Reinigung und Pflege. Im nachfolgenden Ratgeber erfahren Sie, wie Sie Schmutzfangmatten schnell reinigen und Schmutz in der Wohnung eindämmen können.

Schmutzfangmatten reinigen – eine ganz individuelle Angelegenheit

Es gibt leider keine allgemein gültige Anleitung, mit der Sie ihre spezielle Schmutzfangmatte reinigen können. Grund dafür sind die verschiedenen Materialien und die unterschiedliche Art der Verarbeitung, auf die die jeweilige Reinigung und Pflege abzustimmen ist. Nur dann ist die Schmutzfangmatte der perfekte Begleiter, um den Eingangsbereich zuverlässig und lange sauber zu halten.

Ein wirksamer Helfer für die Reinigung ist ein starker Staubsauger, der bestenfalls mit einer rotierenden Bürste ausgestattet ist. Er nimmt den Schmutz auf, wenn langsam in jeder Richtung über die Fußmatte gefahren wird. So erfolgt eine wirksame Aufnahme der Schmutzpartikel, die sich im Flor befinden. Durch die starke Saugkraft richtet sich auch der Flor auf und die Schmutzfangmatte bekommt wieder ein sauberes und frisches Erscheinungsbild. Wenn sich im Fußabtreter Sand, Straßenschmutz und Staub anhäufen, wird die Wirksamkeit der Matte verringert, weil sich eine Sättigung einstellt. Indem Sie die Schmutzfangmatten täglich absaugen, vermeiden Sie diesen negativen Effekt.

Reinigung von Schmutzfangmatten aus Kokos

Die Reinigung von solchen Schmutzfangmatten darf nur trocken erfolgen. Grobe Verschmutzungen können Sie am besten entfernen, indem Sie die Kokosmatte ausklopfen. Damit die Matte lange hält, sollte das Ausklopfen nicht an der Hauswand oder einem Gegenstand erfolgen, da dabei die Rückseite kaputt gehen kann. Klopfen Sie mit der Hand vorsichtig auf die Rückseite. Damit verhindern Sie gleichzeitig, dass die Umgebung durch den herausfallenden Schmutz verunreinigt wird. Anschließend lässt sich die Kokosmatte mit dem Staubsauger absaugen.

Baumwollmatten – die perfekten Schmutzfangmatten für den Innenbereich richtig reinigen

Schmutzfangmatten aus Baumwolle haben eine hohe Strapazierfähigkeit und weil es sie in verschiedenen Designs gibt, gestalten sie den Eingangsbereich einladend. Damit die Baumwollmatten in der Eingangshalle oder im Flur lange ihre ansprechende Optik behalten und Schmutz von den Schuhen aufnehmen, ist eine Reinigung unumgänglich.

Praktischerweise lässt sich grober Schutz einfach ausschütteln. In der Waschmaschine bei einer Waschtemperatur von 30 bis 40 °C, in Kombination mit einem sanften Waschmittel, lassen sich die restlichen Rückstände aus der Schmutzfangmatte entfernen.

Achten Sie darauf, dass die Schmutzfangmatte einen Gummirücken hat. Dieser übersteht einen Waschgang in der Waschmaschine unbeschadet. Bei Modellen mit Vinylrücken ist eine Waschmaschinenreinigung zu unterlassen, da dieser brechen kann.

Tipp: Stecken Sie die Schmutzfangmatte aus Baumwolle nicht in der Trockner. Trocknen Sie die saubere Matte am besten draußen in der Sonne. Anschließend ist sie wie neu und kann ihre gewohnte Aufgabe sicher und ordentlich erfüllen.

Schmutzfangmatten aus Gummi reinigen

Schmutzfangmatte aus Gummi reinigen
Schmutzfangmatten aus Gummi lassen sich einfach reinigen | © Владимир Феофанов / stock.adobe.com

Diese Schmutzfangmatten sind vollständig aus Gummi gefertigt und daher ein idealer Fußabtreter für den Außenbereich. Vorteilhaft ist, dass die Gummimatten rutschsicher und bei nassen Schuhen sehr hilfreich sind. Matsch, Schnee und Wasser kann ganz ungehindert ablaufen und Winterschuhe oder Gummistiefeln können darauf trocknen.

Für die Reinigung von Schmutzfangmatten aus Gummi sind nur wenige Handgriffe notwendig. Grobe Verschmutzungen wischen Sie einfach ab und anschließend entfernen Sie den restlichen Schmutz mit handwarmem Wasser unter der Dusche oder in der Badewanne.

Tipp: Mit einem Hochdruckreiniger lässt sich eine Schmutzfangmatte aus Gummi ganz bequem und einfach reinigen. Dusche und Badewanne bleiben sauber und müssen nicht anschließend gründlich gereinigt werden.

Gummi ist zudem ein Material das sehr schnell trocknet. Damit das Wasser gut ablaufen kann, sollten Sie die Matte hochkant aufstellen. Nach kurzer Zeit ist die Schmutzfangmatte wieder einsatzbereit.

Schmutzfangmatten mit Metalleinfassung für draußen einfach reinigen

Diese Schmutzfangmatten sind nicht nur ein Hingucker im Eingangsbereich, sondern überzeugen durch eine hohe Belastbarkeit, weil sie aus Kunstfasern gefertigt sind. Obendrein lassen sie sich denkbar einfach reinigen und pflegen. Verschmutzungen entfernen Sie mühelos mit einem Staubsauger.

Tipp: Nehmen Sie ruhig einen Industriesauger. Die Schmutzfangmatten mit Metalleinfassung können das ab, weil sie sehr robust und widerstandsfähig sind.

Schmutzfanmatten mit zum Autowaschen nehmen und dort reinigen

Die Staubsauger an Tankstellen und Autowaschanlagen sind ideal, um Schmutzfangmatten abzusaugen, gerade wenn Sie den heimischen Staubsauger schonen möchten. Obendrein haben Sie dort auch die Möglichkeit, alle oben aufgeführten Matten, bis auf Kokosmatten, an den Abklopfgittern für Automatten auszuklopfen.

Tipp: Je nach Material können Sie die Schmutzfangmatten auch in der Waschbox mit dem Hochdruckreiniger säubern und anschließend zu Hause in Ruhe trocknen lassen.

Anleitung zur Schmutzentfernung

Schmutzfangmatte reinigen Anleitung
Schmutzfangmatte sowohl von trockenem als auch von feuchtem Schmutz befreien | © fesenko / stock.adobe.com

Es gibt verschiedene Arten von Schmutz, die von einer Schmutzfangmatte aufgenommen werden.

Trockenen Schmutz entfernen

Zum größten Teil besteht trockener Schmutz aus Staub und Sand. Gerade Sand, der hart wie Glas ist, kann den Flor beschädigen. Darum sollte dieser so schnell wie möglich mit dem Staubsauger entfernt werden, damit die Struktur und die Optik der Schmutzfangmatte nicht beeinträchtigt wird.

Nassen Schmutz entfernen

Im Gegensatz zu trockenem Schmutz ist in nassem Schmutz hauptsächlich Wasser enthalten, in dem sich Schmutz- und Sandpartikel enthalten sind. Wichtig ist, dass Sie die Schmutzfangmatte richtig trocknen lassen. Der Trocknungsvorgang wird beschleunigt, wenn der Raum gut belüftet ist.

Fleckenentfernung

Nachdem die Schmutzfangmatte richtig trocken ist, lassen sich die Flecken genauso wie bei trockenem Schmutz entfernen. Hartnäckige Flecken können Sie mit Wasser beseitigen.

Tipp: Entfernen Sie alle Flecken schnellstmöglich. Lassen Sie aber die Finger von Hausmitteln und Reinigungsmittelmischungen. Durch eine falsche Behandlung können sogar viele Flecken erst entstehen. Bestenfalls entfernen seifenhaltige Reinigungsmittel einen Fleck vorübergehend. Dafür kann die Lauge Verfärbung verursachen. Außerdem ist das Risiko groß, dass sich irreparable Schäden und Veränderungen an der Struktur einstellen.

Grundsätzlich ist Ausklopfen und Absaugen die beste Möglichkeit, damit die Schmutzfangmatten sicher und gründlich Straßenschmutz aufnehmen.

Mutter, Ehefrau und leidenschaftliche Redakteurin auf 1000-Haushaltstipps.de mit großem Interesse fürs Kochen und den eigenen Garten.