Schulranzen reinigen – Anleitung für Leder und Polyester

Schulranzen reinigen
© Monkey Business - Fotolia.com

Im Laufe eines Schuljahres wird die Schulmappe bzw. der Rucksack stark beansprucht. Nutzen Sie deshalb die Ferien, um den Schulranzen zu reinigen.

Ein guter Schulranzen hält in der Regel über mehrere Jahre, sofern er die richtige Pflege erhält. Richtig gelesen, auch einen Schulranzen muss man von Zeit zu Zeit reinigen, damit er schön bleibt und vor allem weiterhin gute Dienste leistet. Denn während eines Schuljahres wird er nicht nur mit sauberen Büchern und Heften konfrontiert, sondern auch mit Schmutz und Staub im Inneren, sowie Regen und möglicherweise Schnee im Außenbereich. Dazu kommen ausgelaufene Flaschen, der muffige Geruch vergessener Pausenbrote und Tintenflecke.

Doch wie bekommt man einen Schulranzen wieder richtig sauber, ohne ihn zu beschädigen oder gar zu zerstören?

Erster Gedanke – Waschmaschine oder Geschirrspüler

Die Waschmaschine ist im Haushalt sicherlich ein geeigneter Helfer, um schmutzige Wäsche möglichst schnell wieder sauber zu bekommen. Doch zum Reinigen eines Schulranzens ist die Waschmaschine und auch der Geschirrspüler weniger geeignet. Beide Geräte laufen selbst mit milden Reinigungsgängen viel zu heiß und könnten die Struktur der Schulmappe zerstören. Schlimmstenfalls bleicht der Ranzen durch die meist aggressiven Reinigungsmittel aus und das Ergebnis ist ein heulendes Kind, weil das Dinosaurier- oder Einhorn-Motiv auf dem Schulranzen nicht mehr zu erkennen ist.

Daher: Weder Waschmaschine noch Geschirrspüler sind geeignet für die Reinigung eines Schulranzens – putzen Sie lieber von Hand!

Ein Blick auf das Material

Während früher die Schultasche grundsätzlich aus Leder bestand, sieht man diese heutzutage nur noch selten. Modelle aus Polyester sind in der Regel sehr viel leichter und daher eine willkommene Alternative für Schülerinnen und Schüler. Leider haben sie einen Nachteil: Die Reinigung fällt etwas aufwändiger aus.

Trotzdem gibt es nach wie vor die Schüler, die einen Leder-Rucksack bevorzugen. Vielleicht einfach deshalb, weil sie ihn schick finden. Fakt ist, dass es im Grunde keine pflegeleichte Ausführung des Schulranzens gibt.

Schulranzen reinigen per Hand – Schritt für Schritt

Je nach Material fällt auch die Reinigung ein wenig anders aus. Zunächst ist es jedoch wichtig, den Schulranzen auf die Putzaktion richtig vorzubereiten:

  • Der Schulranzen wird erst einmal vollständig geleert. Oftmals finden sich hierbei noch einzelne Tintenpatronen oder andere vergessene Dinge wieder.
  • Vergessen Sie auch die kleinsten Fächer nicht, in denen sich oftmals Münzgeld oder andere Kleinigkeiten befinden können.
  • Danach greifen Sie zu einer Bürste mit groben Borsten und behandeln den Schulranzen sowohl innen als auch außen. So lässt sich der grobe Schmutz gut lösen.
  • Der Schulranzen wird nun über dem Mülleimer noch einmal ausgeleert, um Krümel und Restschmutz zu entfernen.

Ab diesem Zeitpunkt spielt das Material der Schultasche eine Rolle. So werden Ledertaschen anders gereinigt als jene aus Polyester.

Vorbehandlung bei hartnäckigen Flecken

Ein Schulranzen weist für gewöhnlich am Ende eines Schuljahres die unterschiedlichsten Flecken auf. Die einen lassen sich leichter entfernen, für die anderen muss man schon mal die Nagelbürste zur Hand nehmen. Wichtig dabei ist, ein geeignetes Reinigungsmittel zu verwenden und die Flecken möglichst schonend zu entfernen. Gerade bei Leder ist der Gebrauch von zu viel Wasser eher schädlich für den Schulranzen.

Vorbehandlung mit Gallseife

Für die meisten Flecken bietet sich eine Vorbehandlung mit Gallseife an. Sie wird auf den befeuchteten Fleck aufgetragen und mit einer Bürste eingearbeitet. Nach etwa zehn Minuten wird der Bereich mit Wasser abgespült. Als Alternative ist ein sogenannter Schmutzradierer empfehlenswert, insbesondere wenn der Ranzen aus Leder ist.

Hier die Bestseller bei Amazon zu einem günstigen Preis:

Bei Tintenflecken wird es auf dem Leder etwas schwieriger, während sich Polyester einfach mit einem Tintenkiller behandeln lässt. Derlei Flecken dringen meist so tief ins Material ein, dass man sie nicht mehr entfernen kann. Befindet sich der Fleck innen, ist das optisch kein Problem. Ist er stattdessen von außen zu sehen, muss man sich damit wohl oder übel abfinden. Es ist aber vielleicht tröstlich, dass so ein Tintenfleck der Ledertasche einen gewissen Charakter verleiht.

Schulranzen aus Leder reinigen

Besteht der Schulranzen aus Leder, wird er als erstes innen und außen mit einem feuchten Lappen abgewischt.

Um dem Schulranzen neuen Glanz zu verleihen, empfiehlt sich anschließend die Behandlung mit einer Lederpflege. Ein geeignetes Lederöl gibt dem Material seine Geschmeidigkeit zurück und entfernt in vielen Fällen sogar Flecken, die sich nicht grob entfernen lassen. Eine Imprägnierung ist mittels geeignetem Spray möglich, genauso wie die Entfernung muffiger Gerüche.

Diese einfache Behandlung genügt bei einem Schulranzen aus Leder völlig und er ist wieder fit für das nächste Schuljahr.

Schulranzen aus Polyester reinigen

Wenn der Schulranzen aus Polyester gefertigt ist, muss man sich nach der Vorbereitung einen entspannten Platz zum Waschen suchen. Am besten erfolgt dies in der Badewanne oder Duschtasse. Hier hat man genügend Platz, ohne das ganze Badezimmer gleich unter Wasser zu setzen.

Dabei hält man am besten die folgenden Schritte ein:

  1. Schulranzen mit höchstens 40°C Grad warmem Wasser abduschen.
  2. Spülmittelwasser genügt zur Reinigung und wird mit einem Lappen außen und innen verteilt
  3. Zum Schluss wird der Schulranzen erneut abgeduscht.

Bei der Reinigung ist es wichtig, dass kein Waschmittel verwendet wird, in dem Chlor enthalten ist, da dieses den Schulranzen ausbleicht. Sofern er besonders stark verschmutzt ist, kann man ihn auch über Nacht in der Wanne einweichen, um ihn am anderen Tag dann entsprechend weiter behandeln.

Schulranzen richtig trocknen lassen

Nachdem der Schulranzen aus Polyester gewaschen wurde, ist es Zeit, ihn zu trocknen.

Hinweis: Legen Sie die Mappe keinesfalls in den Trockner. Die Geräte werden zu heiß und der Schulranzen könnte beschädigt werden.

Stattdessen lässt man ihn an der frischen Luft trocknen. Hierzu kann der Ranzen auch über Kopf an der Wäscheleine aufhängt werden. Wichtig ist, dass er nicht unbedingt in der prallen Sonne hängt und dass sich die Öffnungen unten befinden. So läuft auch das restliche Wasser aus Schaumstoffpolsterungen und Gurten ab. Außerdem werden so auch unschöne Wasserflecken vermieden.

Nachbehandlung für den Polyester-Ranzen

Ist der Schulranzen erst einmal richtig trocken, ist es wichtig, seine vorteilhaften Eigenschaften wiederherzustellen: Seine Imprägnierung! Denn der Ranzen soll Büchern und Heften auch im neuen Schuljahr Schutz bei Regen bieten. Hierzu verwendet man ein schlichtes Imprägnierspray, welches in der Drogerie erhältlich ist. Der Schulranzen wird sowohl von außen als auch innen eingesprüht. Wichtig ist hierbei, dass man den Boden nicht vergisst.

Schulranzen Zubehör – die korrekte Reinigung

Die bis hierher dargestellten Reinigungsmöglichkeiten sind übrigens auch für das Schulzubehör geeignet. Denn auch wenn dieses sich zumeist im Inneren des Rucksacks befindet, sieht es nach einem Schuljahr stets ein wenig mitgenommen aus.

Beim Zubehör sollte der erste Schritt darin bestehen, das verwendete Material zu kontrollieren. Es gibt Hersteller, die ihre Produkte mit Elementen aus Pappe versehen, um deren Steifigkeit zu gewährleisten. Insbesondere bei Federmäppchen ist dies der Fall.

Während sich Ledermäppchen wieder mit Bürste und einer Lederpflege zufriedengeben, sind bei Modellen aus Stoff ein feuchtes Tuch und etwas Seifenlauge völlig ausreichend. Der Schmutzradierer kann hier ebenfalls zur Behandlung von Flecken zum Einsatz kommen.

Fazit und Zusammenfassung

Ein Schulranzen wird am besten im Sommer, innerhalb der Sommerferien gereinigt, denn er braucht – vor allem bei Polyestermodellen – genügend Zeit zum Trocknen. Je nach Material ist eine leichtere oder aufwändigere Pflege erforderlich.

Die nachfolgende Tabelle dient als Übersicht und fasst die Schritte nach der Vorbehandlung kompakt zusammen:

Schulranzen aus Leder reinigenSchulranzen aus Polyester reinigen
• innen und außen feucht abwischen• in der Badewanne bei höchstens 40°C Wassertemperatur abduschen
• Lederpflege entfernt Flecken und sorgt für neuen Glanz• Spülmittel ohne Chlor verwenden
• Lederöl macht das Material geschmeidig• für ein paar Minuten einwirken lassen
• Imprägnierspray komplettiert die Behandlung• noch einmal abduschen
• trocknen lassen
• idealerweise kopfüber an der Wäscheleine
• zum Abschluss imprägnieren

Bei beiden Materialien empfiehlt sich der Einsatz von Schmutzradierern und Tintenkiller, wobei Letzterer bei Leder eher nutzlos ist. Hartnäckige Flecken lassen sich bei Polyester in jedem Fall mit Gallseife entfernen.

Schlussendlich gehen Kinder sehr viel lieber nach den Sommerferien in die Schule, wenn ihr Schulranzen und das Zubehör richtig sauber sind. Daher ist eine Reinigung in jedem Fall zu empfehlen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.