Stoffschuhe reinigen – Tipps und Hausmittel

Stoffschuhe reinigen
© fantom_rd / stock.adobe.com

Die meisten Stoffschuhe können Sie in der Waschmaschine reinigen, falls nicht, zeigt unsere Anleitung, welche Hausmittel helfen.

Stoffschuhe dürfen in keinem Schuhschrank fehlen. Die leichten und bequemen Treter begleiten uns durch den Sommer, bis in den Herbst hinein und passen zu Jeans ebenso wie zum bunten Leinenkleid. Leider sieht man, vor allem hellen Stoffschuhen, schon nach wenigen Wochen des Tragens an, dass sie von ihren Trägern geliebt wurden. Gebrauchsspuren an Stoffschuhen sind jedoch kein Todesurteil, denn mit den folgenden Tipps und Tricks lassen sich Stoffschuhe reinigen und sehen danach fast wieder wie neu aus.

Stoffschuhe oberflächlich reinigen

Wer sich die regelmäßige Reinigung seiner Stoffschuhe vornimmt, beugt damit groben Verschmutzungen und einem entsprechend intensiven Reinigungsaufwand vor. Durch Abbürsten der Schuhe wird oberflächlicher Schmutz aus den Fasern gelöst, bevor er sich festsetzen kann. Entfernen Sie deshalb Staub, Erde und Sand nach jedem Tragen mit einer weichen Bürste. Stoffschuhe lassen sich mit einer einfachen Kleiderbürste (am besten mit Naturborsten) reinigen. Die Bürste aus dem Schuhputzkasten sollte dagegen nicht verwendet werden. Reste von Schuhcreme würden den Stoff womöglich verunreinigen.

Stoffschuhe nass reinigen – Material kontrollieren!

Stoffschuhe nass reinigen
© NorGal / stock.adobe.com
Trotz regelmäßigem Abbürsten kann es vorkommen, dass hartnäckige Flecken entstehen und die Stoffschuhe feucht gesäubert werden müssen. Hierbei ist jedoch Vorsicht geboten, denn nicht jeder Stoffschuh verträgt den Kontakt mit Wasser. Bei einigen Modellen werden nämlich, neben der Oberschicht aus Stoff, auch Pappe oder Leder verarbeitet. Bringen Sie diese Materialien in Kontakt mit Wasser, verliert der Schuh an Form und Farbe.

Achtung:
Kontrollieren Sie die Materialzusammensetzung der Stoffschuhe vor der Nassreinigung. Befinden sich unter dem Stoff Pappe oder Leder, darf der Schuh nicht nass gereinigt werden.

Schuhe, die nicht gewaschen werden dürfen, müssen nicht automatisch entsorgt werden. Eine oberflächliche Reinigung ist auch feucht möglich.

Und so wird’s gemacht

  • Verwenden Sie einen angefeuchteten Schwamm und reiben Sie die Verschmutzung damit ab.
  • Bei hartnäckigen Flecken können Reinigungszusätze, wie ein mildes Geschirrspülmittel oder Shampoo, verwendet werden.
  • Waschen Sie den Schwamm zwischendurch öfter aus, ansonsten verteilt sich der bereits gelöste Schmutz unnötig auf dem Schuh.
  • Nach der feuchten Reinigung muss der Stoffschuh einige Zeit an einem warmen Ort trocknen. Direkte Sonneneinstrahlung und das Platzieren unmittelbar auf der Heizung sind zu vermeiden.

Stoffschuhe in der Waschmaschine waschen

Stoffschuhe waschen Waschmaschine
© Africa Studio / stock.adobe.com

Handelt es sich um einen waschbaren Schuh, dessen Obermaterial komplett aus Stoff besteht, ist die Reinigung in der Waschmaschine möglich, sofern einige Dinge beachtet werden.

So wird’s gemacht

  1. Entfernen Sie Einlegesohlen und Schnürsenkel aus den Schuhen.
  2. Befreien Sie die Schuhe zunächst manuell von grobem Schmutz (Bürste).
  3. Wählen Sie einen Schonwaschgang mit einer Waschtemperatur von 30 Grad und maximal 600 Schleuderumdrehungen.
  4. Nach dem Waschgang sind die Stoffschuhe bei Zimmertemperatur zu trocknen.
Tipp:
Werden die Stoffschuhe in einen Waschbeutel gegeben, sind sie gut geschützt. Von Vorteil ist es auch, Schuhe zusammen mit Handtüchern zu waschen.

Vor- und Nachteile der Nass- und Trockenreinigung

Art der ReinigungVorteileNachteile
Trockenreinigung
  • für jeden Stoffschuh geeignet
  • entfernt Schmutz, bevor er sich festsetzen kann
  • nicht geeignet für tiefer sitzenden Schmutz

Nassreinigung
  • intensive Reinigung
  • löst auch hartnäckige Flecken

  • nicht für jeden Stoffschuh empfohlen

Reinigungstipps für weiße Stoffschuhe

Weiße Stoffschuhe reinigen
© ekramar / stock.adobe.com
Die meisten farbigen Stoffschuhe können in der Waschmaschine gereinigt werden. Weiße Sneaker oder Chucks dagegen gehören besser nicht in die Trommel. Durch die Einwirkung von Wärme und Waschmittel kann es zum Lösen des Klebers an den Gummisohlen kommen und zurück bleiben unschöne gelbe Ränder. Nach der Reinigung ist der Stoff zwar wieder weiß, die Leimflecken fallen aber umso mehr auf.

Weiße Stoffschuhe reinigen – was wird gebraucht?

  • Geschirrspülmittel
  • Backpulver
  • Zahnbürste oder Spülbürste
  • Glas
  • Wasser
  • Handtuch

So wird’s gemacht

  1. Geschirrspülmittel und Backpulver werden im Verhältnis 1:1 in ein Glas gegeben und miteinander vermischt.
  2. Die Masse wird mit der Zahn- oder Spülbürste auf dem verschmutzten Schuh verteilt.
  3. Nach einer kurzen Einwirkzeit kann der Schaum – mithilfe eines feuchten Tuchs – entfernt werden.
  4. Anschließend werden die Schuhe getrocknet und der Schmutz sollte verschwunden sein.

Weiße Gummisohlen reinigen

Nicht nur der bunte Stoff, auch die weißen Gummisohlen sind ein Hingucker. Vergilben die Sohlen, wirken die Schuhe abgetragen und schmuddelig. Mit einem einfachen Trick kann dies verhindert werden.

Was wird gebraucht?

  • Bleichmittel
  • Pinsel oder Wattestäbchen
  • Gummihandschuhe

Wie wird’s gemacht?

  1. Ziehen Sie als erstes die Gummihandschuhe an.
  2. Geben Sie etwas Bleichmittel auf den Pinsel oder das Wattestäbchen und benetzen Sie die Gummisohle damit.
  3. Lassen Sie das Bleichmittel einwirken, bis die Verfärbungen beseitigt sind.
Achtung:
Beim Auftragen von Bleichmittel ist darauf zu achten, dass das Bleichmittel nicht in Kontakt mit der Kleidung gelangt.

Stoffschuhe von innen reinigen

Schuhe von innen reinigen
© Goffkein / stock.adobe.com
Neben der Beseitigung der äußeren Verschmutzungen, ist auch im Schuh für Hygiene zu sorgen. Im Sommer werden Stoffschuhe gern barfuß getragen, die Folge – im Inneren des Schuhs sammelt sich Schweiß an. Dies führt nicht nur zu üblen Gerüchen, sondern ist auch ein Tummelplatz für Bakterien.

So gehen Sie gegen Geruch in Stoffschuhen vor

Landet der Stoffschuh in der Waschmaschine, wird er innen und außen gereinigt.

  1. Schuhe, die nicht nass gewaschen werden dürfen, lassen sich mit Natron behandeln. Natron besitzt die Eigenschaft, Feuchtigkeit zu binden und Gerüche zu neutralisieren.
  2. Aus destilliertem Wasser, Alkohol und Natron lässt sich ein Spray herstellen, welches gegen Gerüche vorgeht und antibakteriell wirkt.

» Tipp: Sollen die Schuhe angenehm riechen, einfach einige Tropfen ätherisches Öl nach Wahl zugeben.

Stoffschuhe vor Verschmutzungen schützen

Stoffschuhe verschmutzen beinahe bei jedem Tragen. Schnell nimmt die Reinigung überhand und kein Stoffschuh ist dafür gemacht, fortwährend in der Waschmaschinentrommel hin und her geschleudert zu werden. Wer häufig Stoffschuhe trägt, sollte sich deshalb ein Imprägnierspray zulegen. Beachten Sie bei der Benutzung die Hinweise des Herstellers. Das Spray wird auf die Stoffschuhe aufgetragen, anschließend lassen Sie es trocknen. Imprägnierte Schuhe halten den Schmutz besser ab und müssen weniger häufig gereinigt werden.

Mein persönlicher Favorit:

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.