Tofu braten – Anleitung und Rezepte für Marinade

Tofu braten
© yuliiaholovchenko / stock.adobe.com

Damit Tofu schön knusprig beim Braten wird und nicht fade schmeckt, muss er gut gewürzt bzw. mariniert werden.

Tofu taucht häufig in Rezepten der asiatischen Küche auf. Während Vegetarier und Veganer Tofu als pflanzlichen Eiweißlieferanten schätzen, sind Normalesser häufig weniger begeistert. Dies liegt nicht zuletzt daran, dass ihnen die Kenntnis darüber fehlt, wie sich Tofu richtig zubereiten lässt und durch die entsprechende Würze an Geschmack gewinnt.

Bohnenkäse als Proteinquelle – was ist Tofu?

In Japan und China kennt man Tofu seit über 2.000 Jahren. Die Übersetzung von „Tofu“ aus dem Chinesischen lautet „geronnene Bohne“. Daher rührt die veraltete Bezeichnung Bohnenkäse.

Einfach ausgedrückt handelt es sich bei Tofu um einen aus Sojamilch gewonnenen Quark. Sojabohnen werden hierfür gesalzen, in Wasser eingeweicht, aufgekocht und gepresst. Das Ergebnis ist eine bräunliche Milch, die „Drink“ genannt wird.

Der Drink wird abermals erhitzt und mit Gerinnungsmitteln versetzt.

Hierfür können verschiedene Stoffe verwendet werden:

  • Zitronensäure
  • Magnesiumchlorid (Nigari)
  • Calciumsulfalt (Gips)

Es bilden sich nun weiche Flocken auf der Flüssigkeit. Dieser Sojabruch wird abgeschöpft und zu festen Blöcken gepresst. Diese werden anschließend in Stücke geschnitten und als Tofu verkauft.

Wie schmeckt Tofu?

Naturtofu lässt an Mozzarella denken. Die Stärke von Tofu liegt in seiner vielseitigen Verwendbarkeit. Dabei ist der Bohnenquark ein wahrer Allrounder, weil er eben eigentlich nach nichts schmeckt.

» Tipp: Räuchertofu ist nicht komplett geschmacksneutral, sondern bringt eine leichte Rauchnote mit.

Tofu kann für herzhafte wie süße Gerichte verwendet werden. Dabei kommt es auf die Art der Zubereitung und auch auf die passende Würze an.

Tofu braten – so geht’s

Tofu braten
© Microgen / tock.adobe.com
Wer Tofu kross und goldgelb braten möchte, muss einige Dinge beachten. Es kommt auf die passende Vorbereitung und auch die Wahl des richtigen Produktes an. Oftmals ist etwas Übung notwendig, bis das Ergebnis zu überzeugen weiß.

Das passende Produkt auswählen

Beim Einkauf sollte auf frische Produkte geachtet werden. Die beste Alternative wäre frisch hergestellter Tofu aus dem Asia-Geschäft. Meist muss jedoch auf Tofu aus dem Supermarkt zurückgegriffen werden.

Dabei werden verschiedene Sorten unterschieden:

Tofu ArtEigenschaftenVerwendung
Naturtofulöchrig
leicht uneben
lässt sich gut schneiden oder zerbröseln
panieren
marinieren
braten
frittieren
Seidentofuzart
glatte Oberfläche
weich
pürieren
Suppen und Desserts
RäuchertofuRaucharoma
muss nicht mariniert werden
einfach zu verarbeiten
Pfannengerichte
Eintöpfe
Suppen

Tofu braten – die Vorbereitung

Tofu marinieren
© lantapix / stock.adobe.com
Damit das Anbraten gelingt, ist die entsprechende Vorbereitung nicht zu vernachlässigen.

  1. Tofu auspressen
    Damit sich Tofu kross anbraten lässt, muss ihm die Feuchtigkeit entzogen werden. Die Flüssigkeit lässt sich auspressen, wenn der Tofublock für einige Zeit mit Gewicht beladen wird. Dazu kann der Tofu zwischen Baumwolltücher gelegt und mit schweren Büchern beschwert werden. Nach etwa 30 Minuten sollte ein Großteil der Feuchtigkeit ausgetreten sein und der Tofu kann weiterverarbeitet werden.
  2. Tofu marinieren
    Soll Tofu Geschmack bekommen, sollte er vor dem Braten mariniert werden. Hierfür gibt es verschiedenen Möglichkeiten. Am Ende des Artikels gehen wir auf konkrete Rezeptvorschläge ein. Wichtig ist, dass Tofu vor dem Braten mehrere Stunden in der Marinade belassen wird. Während bei den Gewürzen der eigene Geschmack Vorrang hat, ist mit dem Öl generell zu sparen.

    » Tipp: Öl bildet eine Art Schutzfilm und die Gewürze können schlechter in den Tofu einziehen.

  3. Tofu panieren
    Der marinierte Tofu kann nun in Stücke oder Streifen geschnitten werden. Für ein knuspriges Bratergebnis wird der Tofu – bevor er in die Pfanne kommt – in Stärkemehl gewendet. Durch den Stärkefilm gelangt beim Braten die restliche Feuchtigkeit aus dem Tofu und der Bohnenkäse wird schön kross.

    » Tipp: Für die Panade können Weizenstärke, Kartoffelstärke oder Maisstärke verwendet werden.

# Vorschau Produkt Bewertung Preis
1 Alnatura Bio Tofu Natur, vegan, 6er Pack (6 x 200 g) Alnatura Bio Tofu Natur, vegan, 6er Pack (6 x 200 g) Aktuell keine Bewertungen 12,94 EUR

Tofu anbraten – aber richtig

Wählen Sie zunächst die passende Pfanne aus. Um zu verhindern, dass der Tofu am Pfannenboden haften bleibt, sollte eine Pfanne mit Antihaftbeschichtung benutzt werden. Auch in hochwertigem Kochgeschirr aus Gusseisen brennt nichts an.

» Tipp: Wer Tofu typisch asiatisch zubereiten möchte, kann auch einen Wok nutzen.

Knuspriger Tofu muss scharf angebraten werden. Zunächst wird das Öl bei hoher Temperatur erhitzt. Dann wird der Tofu zugegeben. Wenige Minuten reichen aus, um goldbraunen Tofu zu erhalten. Dabei ist der Tofu häufiger zu wenden, damit er nicht anbrennt.

Es muss ausreichend Öl in die Pfanne gegeben werden. Nicht jedes Öl eignet sich zum Anbraten bei großer Hitze. Olivenöl besitzt einen geringen Rauchpunkt und scheidet daher aus. Sonnenblumenöl ist besser geeignet.

» Tipp: Das Anbraten mit Kokosöl oder Sesamöl bringt interessante Geschmacksnuancen mit.

Tofu richtig würzen

Tofu würzen
© lichaoshu / stock.adobe.com
Bei Tofu gilt einmal mehr: Der Geschmack wird durch die Würze bestimmt. Der milde und säuerliche Eigengeschmack lässt sich gut mit intensiven Gewürzen kombinieren.

» Tipp: Als Basis für die Marinade eignen sich Wasser, Zitronensaft und Sojasoße.

Folgende Gewürze sind für die Tofu Zubereitung besonders beliebt:

  • Fenchel
  • Kreuzkümmel
  • Koriander
  • Orientalischer Gewürzmix
  • Rauchsalz
  • Curry
  • Harissa
  • Chili
  • Ingwer
  • Knoblauch
Die Marinade sollte nicht entsorgt werden. Nach dem Braten kann sie dem Tofu noch mehr Aroma verleihen. Die Flüssigkeit haftet besser am gebratenen Tofu, wenn sie mit Öl vermischt wird. Interessante Geschmacksnoten verspricht auch ein Pesto aus Marinade, Öl und frischen Kräutern.

Tofu-Marinade asiatisch – Rezept

Tofu asiatisch
© kvladimirv / stock.adobe.com
50 Milliliter Sojasoße
zwei Teelöffel Pfeffer
ein Teelöffel Reisessig
ein Teelöffel Ingwer
ein Teelöffel scharfes Paprikapulver
ein Teelöffel Knoblauch
ein Teelöffel orientalische Gewürzmischung
ein Teelöffel Ahornsirup
ein halber Teelöffel Thymian
ein halber Teelöffel Oregano
ein halber Teelöffel Chili
Salz nach Geschmack zugeben

Tofu-Marinade mediterran – Rezept

Tofu mediterran
© Nelea Reazanteva / stock.adobe.com
drei Esslöffel Balsamicoessig (dunkel)
eine klein geschnittene Zwiebel
ein Teelöffel Rosmarin
ein Teelöffel Basilikum
ein halber Teelöffel Pfeffer
ein halber Teelöffel Paprika
Salz nach Geschmack zugeben