Upcycling mit Konservendosen – 8 kreative DIY-Ideen

Upcycling mit Konservendosen
© Marina / stock.adobe.com

Leere Konservendosen sollten Sie nicht einfach wegwerfen. Daraus können Sie noch tolle Dinge basteln. Hier 8 kreative Ideen für Upcycling mit Konservendosen.

Wenn keine Zeit zum richtigen Kochen ist, wird gerne auch Mal zu Gerichten aus Konservendosen gegriffen. Das Gleiche wird gemacht, wenn plötzlich Besuch vor der Türe steht, dem Sie gerne einen kleinen Snack anbieten möchten. Die Fertigdosen sind unkompliziert und eine praktische Lösung – doch sie erzeugen leider auch einen großen Berg Müll, den es zu entsorgen gilt.

Wenn Konserven gelegentlich in der heimischen Küche zum Einsatz kommen, können Sie diese noch sinnvoll nutzen, anstatt sie gleich in der gelben Mülltonne zu entsorgen. Es gibt schließlich eine Vielzahl toller Ideen, die Sie im Handumdrehen umsetzen können. Die Art wird auch als Upcycling bezeichnet und lässt so manchen plötzlich eine ungeahnte Kreativität entwickeln. Nachfolgend möchten wir Ihnen 8 kreative Ideen vorstellen, wie sich Konservendosen weiter verwenden lassen und gleichzeitig zum besonderen Hingucker im Haus oder Garten werden.

Was wird für das Upcycling von Konservendosen benötigt?

Zuerst einmal werden leere und saubere Getränke- und Konservendosen benötigt. Ideal ist, wenn diese mit einem Sicherheitsdosenöffner geöffnet wurden, weil dieser keine scharfen Kanten hinterlässt. Für die Verzierung sind Bordüren, Knöpfe, Klebebilder, Zierbänder, Stoffstreifen, Bast und Kordel in unterschiedlichen Stärken bestens geeignet. Wer die Dosen bemalen möchte, braucht spezielle Farben. Außerdem sind ein Hammer und Nagel wichtig.

Grundsätzlich lässt sich für das Uncycling von Konservendosen alles verwenden, was in den Kramschubladen, in der Bastelabteilung von großen Baumärkten und im Nähladen zu finden ist und was gefällt. Der Kreativität sind fast keine Grenzen gesetzt!

Wo vorher etwas drin gewesen ist, kann nachher auch wieder etwas hinein. Leere Konservendosen sind daher der perfekte Aufbewahrungsplatz für Krimskrams, Schmuck, Kosmetikartikel und können sogar als Blumenübertopf, Windlicht oder als Insektenhotel genutzt werden. Sie lassen sich umwickeln, bekleben und bemalen, im Romantiklook oder klassisch, zurückhaltend gestalten.

So werden leere Konservendosen zum Hingucker

Es ist kaum zu glauben, was sich aus leeren Konservendosen alles basteln lässt. Darum gibt es nachfolgend 8 tolle DIY-Ideen, die sich leicht umsetzen lassen und zum Nachahmen anregen.

❍ DIY-Idee 1 – Blumenübertöpfe aus leeren Konservendosen

Blumenübertopf Konservendose
© Alexey / stock.adobe.com

Die alten Übertöpfe müssen unbedingt einmal erneuert werden? Warum nicht einfach leere Konservendosen dafür verwenden und diese ganz kreativ verschönen? Sie benötigen dafür:

  • 3 großen Konservendosen mit 425 Milliliter Fassungsvermögen
  • Sicherheitsdosenöffner
  • Papier oder Tapete mit Prägung
  • Doppelseitiges Klebeband
  • Weißen Sprühlack
  • Lineal
  • Cutter und Schere
  • Schneideunterlage
  • Papier als Unterlage
  • Blumenerde
  • Sukkulenten

Schritt 1:

Papier oder Tapete in der Dosenbreite und im Dosenumfang zuschneiden. Das richtige Maß lässt sich am besten mit einem Schneidermaßband ermitteln. Die Maßen liegen bei circa 10,3 x 25 cm.

Schritt 2:

Nun wird das doppelseitige Klebeband auf dem zugeschnittenen Papier befestigt, die Schutzfolie abgezogen und an der Dose befestigt.

Schritt 3:

Das befestigte Papier mit Struktur anschließend mit Sprühlack einfärben und gut trocknen lassen.

Schritt 4:

Zum Schluss Blumenerde oder Wasser einfüllen und Sukkulenten oder Blumen einfügen.

❍ DIY-Idee 2 – Badezimmer-Ordnungssystem aus Konservendosen

Badezimmer-Ordnungssystem aus leeren Konservendosen
© amtiko / stock.adobe.com

Ein Ordnungssystem fürs Badezimmer finden, ist nicht immer einfach. Denn es soll übersichtlich sein, nicht zu viel Platz einnehmen und sich gleichzeitig harmonisch in das Ambiente integrieren. Das gelingt mit leeren Konservendosen, die sich genau nach dem eigenen Geschmack gestalten lassen. Für das Badezimmer-Ordnungssystem benötigen Sie:

  • 2 großen Konservendosen mit 425 Milliliter Fassungsvermögen
  • Sicherheitsdosenöffner
  • Naturkordel
  • Heißklebepistole und Heißkleber
  • farbiges Band
  • Schere

Schritt 1:

Am unteren Rand der Konservendose Heißkleber mit der Heißklebepistole aufbringen und sofort die Naturkordel befestigen und gut andrücken.

Schritt 2:

Abwechselnd Stück für Stück Kleber aufbringen, die Kordel um die Konserve wickeln und festdrücken.

Schritt 3:

Rund 3,5 Zentimeter unterhalb des oberen Rands die Naturkordel abschneiden und den Rest der Dose mit farbigem Band zu Ende umwickeln.

Schritt 4:

Bei der zweiten Dose wird genauso verfahren, nur dass die farbige oben und unten und Naturkordel in der Mitte abgebracht werden.

Tipp:
Soll das Ordnungssystem verschließbar sein, können Sie die abgetrennten Deckel dafür nutzen. Sie lassen sich genauso wie die Konservendosen verzieren und sogar mit einer kleinen Schlaufe als Griff versehen. In diesen Dosen können Sie anschließend zum Beispiel perfekt Badebomben oder auch Abschminkpads aufbewahren.

❍ DIY-Idee 3 – Stifthalter aus Konservendosen

Stifthalter aus Konservendose
© Marina / stock.adobe.com

Die Kombination aus schlanken großen und kleinen Konservendosen ergibt einen schönen Stifthalter für den Schreibtisch, der garantiert ein Unikat darstellt. Nie wieder muss nach einem Stift, Büroklammern und anderen Utensilien gesucht werden. Für den Stifthalter benötigen Sie:

  • 5 unterschiedlich große Konservendosen oder gleichgroße Konservendosen
  • Sicherheitsdosenöffner
  • Doppelseitiges Klebeband
  • Buntes Papier mit oder ohne Muster
  • Schere und Lineal
  • eventuell Klarlack

Schritt 1:

Doppelseitiges Klebeband an der Dose befestigen und zweite Schutzfolie entfernen.

Schritt 2:

Das bunte Papier entsprechend dem Dosenumfang und Höhe zuschneiden und auf der Dose befestigen.

Schritt 3:

Zum Abschluss die Dosen mit Klarlack besprühen, um Verschmutzungen zu verhindern.

❍ DIY-Idee 4 – Windlichter aus Konservendosen

Windlicht aus Konservendose
© Stefan Körber / stock.adobe.com

Gerade in lauen Sommernächten macht draußen sitzen und die abendliche Ruhe genießen besonders viel Freude. Ein kleines Licht auf dem Tisch, der Fensterbank oder auf einer angrenzenden Mauer versprüht einen schönen Hauch von Romantik. Sie können also Ihren Garten mit der richtigen Beleuchtung gekonnt in Szene setzen. Ganz besonders sind dabei Windlichter, die selbst gebastelt sind. Für diese benötigen Sie:

  • 5 großen Konservendosen mit 425 Milliliter Fassungsvermögen
  • Sicherheitsdosenöffner
  • Papier
  • Schwarzer Stift
  • Klebestreifen
  • Schere
  • Sprühlack
  • Hammer
  • Nagel
  • Papier als Unterlage

Schritt 1:

Die Konservendosen mit der Lieblingsfarbe bemalen. Das gewünschte Motiv für das Lochmuster auf einem Blatt Papier aufzeichnen.

Schritt 2:

Anschließend wird die Vorlage passend zugeschnitten und mit Klebestreifen auf der Dose fixiert.

Schritt 3:

Mit Hammer und Nagel werden entlang der vorgezeichneten Linien in gleichmäßigem Abstand Löcher in die Konservendose getrieben.

Schritt 4:

Zum Schluss ein Teelicht einfügen und den perfekten Platz für das selbstgemachte, stilvolle Windlicht suchen.

❍ DIY-Idee 5 – Windspiel aus Konservendosen

Windspiel aus Konservendosen
© spiritofamerica / stock.adobe.com

Der Klang von Windspielen wirkt beruhigen. Außerdem sind sie hübsch anzusehen, wenn sie sich sanft im Wind bewegen. Es muss nicht immer ein fertiges Windspiel aus dem Geschäft sein. Denn aus Konservendosen lässt sich ein ganz besonderes Einzelstück herstellen. Für ein Windsiel aus Konservendosen benötigen Sie:

  • Verschiedene kleine und große Konservendosen (Tomatenmarkdosen oder kleine Gemüsedosen)
  • Acrylfarben
  • Kordel
  • Schere
  • Sprühlack
  • Hammer
  • Nagel
  • Papier als Unterlage

Schritt 1:

Die Dosen werden nun bemalt, beklebt und mit hübschen Verzierungen versehen.

Schritt 2:

Um die Verzierung und Bemalung zu fixieren, wird zusätzlich Klarlack auf die Konservendosen aufgebracht.

Schritt 3:

Mit Hammer und Nagel in den Deckel einer großen Dose kreisförmig Löcher angeordnen. Anschließend werden dort Fäden durchgeführt und daran die kleineren Dosen befestigt. Wenn der Wind durch die Dosen weht, entsteht anschließend ein angenehmer Klang.

Schritt 4:

Das Windspiel lässt sich mit kleinen Glöckchen oder einem festen Knopf als Klöppel ausstattet. Dadurch werden die Geräusche des Windspiels lauter.

❍ DIY 6 – Insektenhotel aus Konservendosen

Insektenhotel aus Konservendosen
© Heike Rau / stock.adobe.com

Wenn die Konservendose im Inneren richtig ausgestattet ist, fühlen sich Bienen und andere Insekten darin auch richtig wohl. Sie benötigen als Füllmaterialien für Ihr selbstgemachtes Insektenhotel:

  • Lehm
  • Bambus
  • Schilf
  • Stroh
  • Stängel von Himbeeren, Brombeeren, Holunder oder Totholz
  • kleine Äste

Werkzeug:

  • Heißklebepistole
  • Stabile Schere
  • Zange
  • Schleifpapier
  • Nagel
  • Hammer

Schritt 1:

Die Dose mit Spülmittel gut reinigen, Etiketten ablösen und scharfe Kanten mit Schmirgelpapier oder einer Zange beseitigen.

Schritt 2:

Mit Nagel und Hammer werden kleine Löcher in den Dosenboden gestanzt, um eine gute Luftzirkulation zu gewährleisten.

Schritt 3:

Soll das Insektenhotel bunt werden, kann die Konservendose nun mit wasserfesten Farben bemalt und mit Stickern beklebt werden.

Schritt 4:

Pflanzenstängel, Äste, Zweige und Stroh zurechtschneiden oder Lehm vorbereiten.

Schritt 5:

Konservendose mit Füllmaterial befüllen bis nichts mehr herausfallen kann und anschließend einen dünnen Draht um die Dose als Aufhängung befestigen.

❍ DIY-Idee 7 – Wurfbude aus Konservendosen

Dosenwerfen
© Kara / stock.adobe.com

Ein Klassiker beim Kindergeburtstag ist Dosenwerfen. Dem Nachwuchs macht das richtig Spaß, vor allen Dingen, wenn sie vorher die Konservendosen selbst bemalt haben. Das Spiel lässt sich immer wieder verwenden und beim nächsten Geburtstag erneut nutzen. Für eine eigene Wurfbude benötigen Sie:

  • 6 oder 12 gleichgroße Konservendosen mit 425 Milliliter Fassungsvermögen
  • Acrylfarbe zum bemalen

Schritt 1:

Zunächst einmal müssen Sie die Konserven öffnen, leeren und reinigen.

Schritt 2:

Anschließend können Sie mit dem Bemalen in den Farben Ihrer Wahl beginnen.

Schritt 3:

Wenn die Farbe gut getrocknet ist, sollten Sie zum Abschluss noch Klarlack aufsprühen.

Die einzelnen Dosen nun übereinander stapeln, erst drei, dann zwei und zum Anschluss eine Dose. Wer alle Konserven abräumt, hat das Spiel gewonnen.

❍ DIY 8 – Dosentelefon aus zwei Konservendosen

Dosentelefon
© Robert Kneschke / stock.adobe.com

Ein Dosentelefon bereitet Kindern große Freude und ist ganz einfach und schnell selbst gebaut. Sie benötigen dafür lediglich:

  • zwei Konservendosen
  • eine lange Schnur

Schritt 1:

In den Boden der geöffneten und gereinigten Konservendose müssen Sie zunächst einmal mittig ein Loch stanzen.

Schritt 2:

Durch die Löcher der Konservendosen nun eine Schnur durchziehen und verknoten.

Damit die Stimme wie von Zauberhand übertragen wird, müssen Sie die Schnur zwischen den Konserven lediglich spannen.

Zusatztipp:
Anstatt die Konservendosen mit Papier zu umhüllen, können Sie es sich auch einfacher machen und die Dosen mit Acryllack besprühen und anschließend mit kleinen Wandtattoos bekleben. Das sieht auch richtig toll aus.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.