Fellpflege: Knoten vermeiden & Bürsten

Katze Fell bürsten
© Konstantin Aksenov - Fotolia.com

Vor und nach dem Baden heißt es Bürsten und Kämmen. Vor dem Baden ist das deshalb notwendig, um Knoten zu entfernen und das Verfilzen des Felles zu verhindern. Außerdem lassen sich Verknotungen nach dem Baden nur noch schwer entfernen. Generell müssen sie beim Bürsten folgendes beachten. Die Werkzeuge richten sich nach der Art des Felles.

Langhaarkatzen müssen mindestens ein Mal in der Woche gebürstet werden. Verwenden Sie dazu einen grob gezinkten Kamm mit runden Kammzinken und entwirren Sie Knoten vorsichtig mit den Fingern. Sollte das nicht klappen, können Sie den Knoten entweder aus dem Fell heraus schneiden oder aber diesen in einem Tierpflegesalon entfernen lassen. Katzen mit feinem Fell brauchen einen fein gezinkten Kamm. Kurzhaarkatzen können mit einer feinen Bürste gepflegt werden.

Besonders in der Zeit des Fellwechsels in Frühjahr und Herbst, wenn Katzen viele Haare verlieren, ist das entfernen der losen Haare durchs Bürsten sehr sinnvoll, da dann die Katzen weniger Probleme mit Haarbüscheln bekommen, die sie gelegentlich ausspeien. Diese können nämlich in den Darmtrakt gelangen und zu Verstopfung oder Durchfall führen. Das Bürsten beugt diesen Komplikationen vor.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*