Bildschirm reinigen – So wird der Monitor wieder sauber

Laptop Bildschirm reinigen
© Syda Productions / stock.adobe.com

Hat sich Schmutz auf dem Bildschirm festgesetzt, wird es höchste Zeit diesen gründlich zu reinigen. Wie Sie dabei richtig vorgehen, verraten wir Ihnen hier.

Sehen Sie Flecken auf Ihrem Bildschirm oder die Buchstaben wie durch Nebel? Dann könnte zum Beispiel Ihre Brille verschmutzt sein. Weitaus häufiger liegt jedoch das Problem am Bildschirm, da dieser beim wöchentlichen Putzen mehr oder weniger vernachlässigt wird. Wir zeigen Möglichkeiten auf, wie Sie mit wenig Aufwand wieder einen sauberen Bildschirm erhalten.

Weshalb verschmutzt ein Bildschirm?

Wer beachtet, wodurch ein Bildschirm verschmutzt, kann sich die Reinigung sparen. Das Ansetzen von Staub ist völlig normal. Diese Staubmenge lässt sich jedoch reduzieren, wenn der Laptop bei Nichtbenutzung immer zugeklappt wird. Ebenso kann täglich der gröbste Staub weggeblasen werden.

Zu beachten ist auch, dass sich der Schmutz der Tastatur auf dem Bildschirm absetzt. Das entsteht beim Laptop. Aus diesem Grund muss auch die Tastatur immer sauber sein. Ähnlich verhält es sich beim Fernseher. Auch dieser zieht Staub magisch an und verschmutzt, wenn sich dieser absetzt.

Erste Schritte zum Reinigen eines Bildschirmes

Unabhängig davon, ob Sie einen PC-Bildschirm oder einen Fernseher reinigen möchten, sollten Sie immer wie folgt vorgehen:

  1. Trennen Sie das zu reinigende Gerät immer vom Strom.
  2. Verwenden Sie niemals ein Tuch, das dem Bildschirm Kratzer zufügt. So etwas können auch Taschentücher, T-Shirts und andere Stoffe, von denen das niemand erwartet.
  3. Beziehen Sie das Reinigen des Bildschirms in Ihren wöchentlichen Putzplan ein, damit es gar nicht zu starken Verschmutzungen kommt. Für diesen Vorgang eignen sich weiche Staubwedel, mit denen sich der gröbste Schmutz wie zum Beispiel Staub entfernen lässt.

Diese Reinigungsmittel eignen sich für die Monitor-Reinigung

❍ Bildschirmreiniger:

Möchten Sie den Bildschirm möglichst schnell und unkompliziert säubern, können Sie zu einem speziellen Bildschirmreiniger greifen. Solch ein Reinigungsmittel wird für TFT-Bildschirme aller Art produziert und muss auf ein Microfasertuch aufgesprüht werden. Erst danach wischen Sie mit dem Tuch über den Bildschirm. Drücken Sie hierbei aber nicht zu fest auf, um den Bildschirm nicht zu beschädigen. Ein leichtes Darüber-Wischen reicht völlig aus.

# Vorschau Produkt Bewertung Preis
1 Blum Manufaktur Screen Cleaner 250 ml -... Blum Manufaktur Screen Cleaner 250 ml -... Aktuell keine Bewertungen 12,90 EUR
2 ROGGE DUO CLean Original, 250ml LCD/TFT+Plasma... ROGGE DUO CLean Original, 250ml LCD/TFT+Plasma... Aktuell keine Bewertungen 10,90 EUR

❍ destilliertes Wasser:

Alternativ zum Reiniger können Sie destilliertes Wasser verwenden. Auch dieses sprühen Sie zuerst auf das Tuch. Anschließend können Sie damit dann den Bildschirm abwischen. Destilliertes Wasser deshalb, weil Leitungswasser aufgrund des hohen Kalkgehaltes den Bildschirm noch stärker verschmutzen kann.

❍ Wasser-Essig-Michung:

Experten zufolge darf auch eine selbst erzeugte Lösung aus Wasser und Essig (Verhältnis 1:1) verwendet werden. Bei dieser Idee nur zu weißem Essig greifen. Essigessenz ist tabu.

Wichtig:
Verwenden Sie niemals Spülmittel oder Fensterreiniger. Beide Mittel können die Beschichtung des Monitors beschädigen oder den Schmutz verteilen.

Reinigungstipp für unterwegs

Frau putzt Brille am Laptop
© bnenin / stock.adobe.com

Sind Sie gemeinsam mit Ihrem Laptop auf Reisen oder geschäftlich unterwegs? In diesem Fall werden Sie höchstwahrscheinlich kein spezielles Reinigungsmittel dabei haben. Denken Sie zum Beispiel daran, dass Sie im Flugzeug arbeiten und der Kaffee spritzt auf den Bildschirm. Nun heißt es schnell sein.

➮ Unser Tipp:

Tragen Sie eine Brille? In diesem Fall könnten Sie Brillenputztücher in der Tasche haben. Mit diesen kann ein Bildschirm ebenso effektiv gereinigt werden. Sie können auch das Brillenputztuch leicht mit Wasser anfeuchten und somit den Bildschirm reinigen.

Nachfolgende Fehler müssen Sie vermeiden:

Um Ihrem Bildschirm keinen Schaden zuzufügen, sollten Sie die nachfolgenden Hinweise beachten:

❌ Niemals Reinigungssprays auf Alkoholbasis verwenden.

❌ Immer nur ein Microfasertuch verwenden, das weich genug ist, um den Bildschirm nicht zu verkratzen.

❌ Wasser oder Reinigungsmittel niemals auf den Bildschirm sprühen. Eine zu große Menge kann in diesen eindringen und ihn beschädigen. Auch das Tuch nur befeuchten, aber nicht nass machen.

❌ Ecken des Bildschirms können vorsichtig mit einem Wattestäbchen bearbeitet werden. Hierbei darauf achten, dass sich keine Wattefasern ablösen und in den Bildschirm eindringen.

❌ Flecken lassen sich grundsätzlich nicht mit dem bloßen Finger wegwischen. Auch niemals mit dem Fingernagel über den Bildschirm fahren. Festsitzende Schmutzflecken mit Reinigungsmittel einweichen, bis er sich problemlos entfernen lässt.

❌ TFT-Bildschirme mit Antireflexionsbeschichtung sind besonders empfindlich und dürfen nur mit dem hierfür geeigneten Reinigungsmittel gesäubert werden.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.