Vor allem im Winter zeigen sich häufig Salzränder auf den Schuhen. Wie sie sich wieder entfernen lassen, lesen Sie in diesem Artikel.

Ein Spaziergang durch verschneite Straßen ist nicht nur beschaulich, sondern bringt leider auch Schattenseiten mit sich. Denn damit die Straßen und Wege für Fußgänger und Autofahrer passierbar sind, wird oft der Einsatz des Winterdienstes notwendig. Dieser nutzt überwiegend Streusalz, um zugefrorene Wege zu enteisen und Stürze und Unfälle auf glatten Straßen zu verhindern. Sehr zum Leidwesen vieler Spaziergänger: Wieder daheim angekommen, finden sich nicht selten unschöne Salzränder auf den Schuhen wieder. Um die unansehnlichen Ablagerungen zu entfernen, gibt es mehrere Möglichkeiten, die wir Ihnen hier vorstellen wollen.

Wie entstehen Salzränder an Schuhen?

Das Streusalz auf den Wegen und Straßen löst sich bei Kontakt mit Wasser auf. Stapfen wir durch den Schneematsch, dringt das Wasser-Salz-Gemisch durch nicht imprägnierte Schuhe. Zunächst ist vom hässlichen Salzrand nichts zu sehen. Doch trocknen die Schuhe ab, verdampft die Feuchtigkeit und das zurückbleibende Salz hinterlässt einen deutlich sichtbaren weißen Rand.

Wie lassen sich Salzränder von Schuhen entfernen?

Schuhe mit Salzrändern bieten keinen schönen Anblick. Die Entfernung der Salzränder ist ohne großen Aufwand möglich. Dabei sollten jedoch die verschiedenen Materialien der Schuhs berücksichtigtewerden.

Tipp: Entfernen Sie die Salzränder möglichst umgehend von den Schuhen. Je länger das Salz eintrocknet, umso schwieriger gestaltet sich die Prozedur.

So lassen sich Salzränder von Glattlederschuhen entfernen

Für die Entfernung von Salzrändern auf Schuhen aus Glattleder gibt es ein einfaches Hausmittel: Milch. Die Flüssigkeit wird auf ein Baumwolltuch gegeben und auf die Salzränder aufgetragen. Sie können solange über den Fleck reiben, bis dieser verschwunden ist.

Die Milchrückstände werden mit einem sauberen Mikrofasertuch vom Schuh entfernt. Papiertaschentücher oder Küchentücher sollten nicht verwendet werden. Papier beginnt schnell zu fusseln und hinterlässt unschöne Ablagerungen am feuchten Schuh.

Nach der Reinigung wird der Schuh mit einer Schuhcreme in passender Farbe versorgt. Verwenden Sie zusätzlich einen Imprägnierspray, können Sie sich vor künftigen Salzrändern schützen.

Weitere Alternativen für die Entfernung von Salzrändern auf Lederschuhen:

  • Zitrone (mit einer halben Zitrone über den Fleck reiben)
  • Zwiebel (mit einer aufgeschnittenen Zwiebel über den Fleck reiben)
  • Essigwasser (mit einer Wasser-Essig-Lösung im Verhältnis 3:1 über den Fleck reiben)

So lassen sich Salzränder von Wildlederschuhen entfernen

Bei Schuhen aus Wild- oder Veloursleder muss vorsichtiger vorgegangen werden. Das Salz wird mit lauwarmem Wasser vorsichtig aus dem Schuh massiert. Mit Wasser ist zu sparen. Der Schuh darf nicht komplett durchnässen.

Zur Trocknung wird der Schuh mit Zeitungspapier ausgestopft. Um das empfindliche Leder zu schonen, sollten die Schuhe nicht auf die Heizung gestellt werden. Für die Endreinigung wird eine Veloursbürste verwendet und das Leder damit wieder aufgeraut.

Im Anschluss kann ein spezieller Pflegeschaum für Wildleder verwendet werden.

Tipp: Salzränder auf Wildleder Schuhen können auch mit einem handelsüblichen Leder-Radiergummi entfernt werden.

Salzränder lassen sich übrigens nicht nur auf Schuhen finden. Beim Überqueren der Straße können Wasserspritzer auch den Saum von Wintermänteln oder die Handschuhe angreifen. Daher lassen sich die genannten Reinigungstipps für Schuhe auch für Kleidungsstücke nutzen.

So lassen sich Salzränder von Stoffschuhen entfernen

Stoffschuhe können ebenfalls von Salzrändern betroffen sein und verschmutzen zudem im Winter generell leicht. Für Schuhe aus Stoff kann die Reinigung in der Waschmaschine empfohlen werden.

So wird’s gemacht:

  • groben Schmutz von den Schuhen abbürsten
  • Schnürsenkel entfernen
  • Stoffschuhe in einen Schuhbeutel geben oder in ein Handtuch wickeln
  • Stoffschuhe in die Waschmaschine geben
  • Schonwaschgang aktivieren

Stoffschuhe können zusammen mit robuster 30-Grad-Wäsche in die Trommel gegeben werden. Schuhe aus Stoff trocknen am besten, wenn sie mit Zeitungspapier ausgestopft werden. Die wieder eingefädelten Schuhbänder dienen gleichzeitig zum Fixieren an der Wäscheleine.

Wie lässt sich Salzrändern an Schuhen vorbeugen?

Die beste Vorbeugung gegen Salzränder lautet Imprägnierung. Durch das Imprägnieren wird der Schuh mit einem wasserabweisenden Film überzogen. Das Salzwasser kann nicht mehr in das Material eindringen. Salzränder lassen sich dadurch deutlich minimieren oder komplett verhindern.

Bei der Wahl des passenden Imprägniersprays ist auf umweltfreundliche Produkte zu achten. Wichtig ist die Angabe „PFT-frei“. Wer nach einer umweltfreundlichen Variante sucht, kann auch zu Schuhwachsen für Glattleder greifen.

Als mehrfache Mutter lebe ich mit meiner Familie, Hund und Katzen auf dem Land. Ein geordneter Haushalt ist mir dabei genau so wichtig wie Nachhaltigkeit und ein angenehmes Miteinander. Ebenso wie meine Leidenschaft fürs Schreiben.