Augenringe entfernen: 5 effektive Tipps zur Behandlung

Augenringe entfernen
Augenringe lassen uns krank wirken - © Alessandro Grandini / stock.adobe.com

Augenringe lassen uns müde und krank wirken. Mit unseren fünf Tipps sind Sie die dunklen Ränder unter den Augen schnell wieder los und sehen frischer aus.

Der Blick in den Spiegel nach einer schlaflosen Nacht entlarvt und schockiert – dunkle Schatten haben sich unter den Augen breit gemacht und lassen uns müde und um Jahre gealtert wirken. Augenringe sind zwar lästig und unattraktiv, aber meist harmlos. Mit einer Reihe an natürlichen Hausmitteln lassen sich Ringe unter den Augen zum Verschwinden bringen.

Entstehung von Augenringen

Schatten unter den Augen deuten meist nicht auf eine ernst zu nehmende Erkrankung hin und gelten als harmlos. Die Ursache für Augenringe ist in der Beschaffenheit der sensiblen Hautpartie unter den Augen zu suchen. Nirgendwo sonst am Körper ist die Haut dünner, als genau an dieser Stelle.

Dunkle Augenringe entstehen, wenn die Blutgefäße mit fortschreitender Hautalterung deutlicher hervortreten. Die Wissenschaft vermutet, dass uns die Neigung zu Augenringen bereits in die Wiege gelegt wurde.

Für eine Hyperpigmentierung der Hautstellen unter den Augen gibt es verschiedene Gründe:

  • Schlafmangel
  • Flüssigkeitsdefizit
  • Eisenmangel
  • Allergien
  • Umweltgifte
  • Drogen
  • Alkohol

Eine hohe Pigmentkonzentration lässt die dünne Haut unter den Augen schnell dunkler erscheinen.

❍ Tipp 1: Hausmittel gegen Augenringe

Mit einigen einfachen Hausmitteln lässt sich der müde und abgespannte Ausdruck, den Augenringe uns verleihen, schnell vergessen machen. Die Anwendungen können bei Bedarf auch mehrmals am Tag durchgeführt werden, denn es handelt sich um gut verträgliche Produkte, welche der sensiblen Haut nicht schaden können.

➤ Augenringe mit Gurken behandeln

Augenringe loswerden mit Gurkenmaske
Gurkenmaske – © cineberg / stock.adobe.com

Gurken sind ein wahrer Klassiker, wenn es um die Hautpflege geht. Beinahe jeder hat sich nach dem Schälen des Gemüses bereits Gurkenschalen auf die Stirn geklebt und die erfrischende Kühle genossen.

Eine Gurkenmaske für die Augen besteht aus Gurkenscheiben. Die Gurke sollte direkt aus dem Kühlschrank kommen. Dies verstärkt die belebende und erfrischende Wirkung. Schneiden Sie sich zwei dicke Gurkenscheiben ab und platzieren diese direkt auf den geschlossenen Augen. Die Maske kann auf den Augen belassen werden, solange sich die Gurkenscheiben kühl und frisch anfühlen. Sie sollten mindestens zehn Minuten damit entspannen.

Die Kühle der Gurke bewirkt eine Verengung der Blutgefäße. Weiterhin wird die Haut mit Feuchtigkeit versorgt. Die Augenringe hellen sich deutlich auf und das Gewebe dieser sensiblen Hautpartie wird besser durchblutet.

➤ Augenringe mit Kartoffeln behandeln

In der Kartoffeln stecken wertvolle entzündungshemmende und hautberuhigende Wirkstoffe. Die bleichenden Eigenschaften des Erdapfels vermindern Augenringe nachhaltig und Schwellungen klingen ab.

Dieses Hausmittel lässt sich auf drei Arten gebrauchen:

Kartoffel-Maske

Eine rohe Kartoffel wird fein gerieben und auf die Augenringe aufgetragen.
Nach 15 Minuten Einwirkzeit wird die Maske lauwarm abgewaschen.

Kartoffel-Wasser

Eine geriebene rohe Kartoffel wird mit zwei Esslöffeln Wasser vermischt.
Das entstandene Kartoffelwasser wird auf die Augenringe aufgetupft und nach 15 Minuten entfernt.

Kartoffel-Quark-Packung

Die Kartoffel wird gekocht und anschließend gestampft.
Dem Kartoffelstampf wird etwas Quark zugegeben.
Die gut gekühlte Masse wird auf die Augenringe gegeben und sollte 15 Minuten einziehen.

➤ Augenringe mit Tomaten und Zitronen behandeln

Wer sich gesund ernährt, wird in seiner Küche sofort fündig und kann sich diese vitaminreiche Augenmaske selbst herstellen. Augenringe lassen sich aufhellen und auch der Hautalterung lässt sich mit dieser Anwendung ein Schnippchen schlagen.

So geht’s:
1. Tomatensaft mit frisch gepresstem Zitronensaft vermischen
2. Flüssigkeit sanft auf die Augenringe tupfen
3. Maske etwa zehn Minuten einwirken lassen
4. Maske mit reichlich Wasser entfernen

➤ Grüner Tee gegen Augenringe

Augenringe loswerden mit Teebeuteln
Grüner Tee als Maske für die Augen – © Victoria М/ stock.adobe.com

In grünem Tee sind wertvolle Antioxidantien und pflanzliche Gerbstoffe enthalten. Diese bewirken eine Aufhellung der Augenschatten und lassen zugleich Schwellungen abklingen.

Verwendet werden herkömmliche Teebeutel, welche Sie für einige Minuten in warmem Wasser ziehen lassen. Vor der Anwendung werden die Teebeutel für etwa eine Stunde im Kühlschrank vorgekühlt. Anschließend sollte der grüne Tee für etwa eine halbe Stunde auf die Augenpartie einwirken.

➤ Milch und Kaffee gegen Augenringe

Die in Milch enthaltenen Stoffe können eine Verengung der Blutgefäße bewirken und damit Schwellungen unter den Augen reduzieren.

Tipp: Eiskalte Milch bringt die besten Ergebnisse.

Tauchen Sie Wattepads in die Flüssigkeit und legen diese auf den Augenringen auf. Die Anwendung sollte etwa eine halbe Stunde andauern. Lässt der kühlende Effekt nach, sind die Wattepads auszutauschen oder erneut in die kühle Flüssigkeit zu tauchen.

Koffein regt bekanntlich den Kreislauf an. Wird die Durchblutung gesteigert, ziehen sich die Blutgefäße zusammen und die Haut strafft sich. Augenringe werden schnell gemildert und der Effekt hält langfristig an.

Auch hier haben Sie verschiedene Möglichkeiten der Anwendung:

Kaffee pur

Starker abgekühlter Kaffee kann mit den Fingern direkt auf die Augenringe aufgetupft werden.
Nach etwa zehn Minuten wird die Flüssigkeit abgespült.

Kaffee-Auflage

Zwei Wattepads werden mit kühlem Kaffee getränkt und für etwa eine halbe Stunde auf die geschlossenen Augen aufgelegt.

Kaffee-Maske

Gemahlener Kaffee wird mit Mandel- oder Kokosöl vermischt.
Die Maske wird am Abend aufgetragen und am nächsten Morgen nehmen Sie die Reste der Maske mit einem Kosmetiktuch ab.

➤ Natron gegen Augenringe

Natron kann regulierend auf die Hautoberfläche einwirken und besitzt zudem eine bleichende Wirkung. Stellen Sie einen Brei aus Natron und Wasser her und geben diesen mithilfe eines Wattepads auf die Augenringe.

Tipp: Aufgrund der intensiven Wirkung sollte die Einwirkzeit nicht mehr als zehn Minuten betragen.

❍ Tipp 2: Augenringe wegschlafen

Am nachhaltigsten lassen sich Augenringe bekämpfen, wenn der Grund dafür gefunden ist. Die häufigste Ursache für Augenringe ist Schlafmangel. Dunkle Schatten unter den Augen sind auch ein Indiz dafür, dass die Leber Schwerstarbeit leistet und mit der Entgiftung des Körpers überfordert ist.

Tipp: Raucher neigen häufiger zu Augenringen, da das Nikotin für die Leber zur Belastung wird.

Sind die Augenringe auf Schlafmangel und eine ungesunde Lebensweise zurückzuführen, können einige Sofortmaßnahmen deutliche Verbesserungen bringen:

  • Schlafenszeit auf sieben bis neun Stunden ausdehnen
  • mindestens zwei Liter täglich trinken
  • weniger Alkohol trinken oder Alkoholkonsum einstellen
  • weniger rauchen oder Nichtraucher werden

❍ Tipp 3: Kälteschock für die Augen

Augenringe loswerden mit Gelbrille
Frisch aus dem Kühlschrank wirken solche Brillen wahre Wunder – © Robert Kneschke / stock.adobe.com

Augenringe sind meist auch von einer geschwollenen Augenpartie begleitet. Die Durchblutung der sensiblen Augenzone wird durch einen kleinen Kälteschock angeregt. Bei den genannten Hausmitteln haben wir bereits darauf hingewiesen, dass die Wirkstoffe möglichst im Kühlschrank vorgekühlt werden sollten. Hilfreich bei geschwollenen Augen ist es auch, eine Gelbrille zu tragen.

❍ Tipp 4: Vitamine und Mineralstoffe für die Augen

Eine abwechslungsreiche und bewusste Ernährung kann dazu beitragen, dass Augenringe verschwinden oder gar nicht erst entstehen.

Vitamin K

Augenschatten in Verbindung mit einer blassen Gesichtsfarbe deuten darauf hin, dass mehr Obst und Gemüse auf den Tisch gebracht werden sollte. Neben dem in frischem Obst und Gemüse enthaltenen Vitamin C ist auch auf ausreichend Vitamin K zu achten. Das Vitamin ist zwar weniger bekannt, kann aber die Blutgerinnung beeinflussen und damit Augenringe vermindern helfen. In Kohl und Blattgemüse steckt ausreichend Vitamin K.

Vitamin A

Vitamin A kann die Haut fester erscheinen lassen, gleichzeitig werden Augenringe weniger sichtbar. Folgende Lebensmittel enthalten ausreichend Vitamin A:

  • Spinat
  • Grünkohl
  • Möhren
  • Kürbis
  • Mango
  • Leber

Eisen

Nicht selten deuten Schatten unter den Augen auf Eisenmangel hin. Dieser kann besonders Vegetarier und Veganer treffen und tritt auch vermehrt während der Menstruation auf. In Nüssen oder Vollkornprodukten ist genügend Eisen enthalten.

Tipp: Vitamin C verbessert die Aufnahme von Eisen im Blut.

Zink

Ist die Ernährung reich an Zink, kann dies ganz natürlich zu einem Aufhellen der Augenschatten führen. Fisch, Fleisch, Käse, Nüsse oder Vollkornprodukte liefern den Mineralstoff in ausreichender Menge.

❍ Tipp 5: Giftstoffe ausleiten

Funktionsstörungen der Leber werden meist zu spät bemerkt, denn sie verlaufen schmerzfrei. Durch eine ungesunde Ernährung, Alkohol und Nikotin werden Leberstörungen begünstigt. Auch Stress wirkt sich negativ aus. Die Folge sind Augenringe und ein müdes und abgespanntes Erscheinungsbild.

Eine Reinigung des Darms kann der erste Schritt zu einer Entgiftung des Körpers sein.

Folgende Nahrungsmittel und Wirkstoffe stärken die Leber:

  • Artischocke
  • Mariendistel
  • Spinat
  • Knoblauch
  • Chicorée

Wer seinen Körper entgiftet, wird nicht nur lästige Augenringe los. Auch Verdauungsprobleme, Kopfschmerzen oder Rückenprobleme klingen ab.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.