Toilettenspülung ist zu schwach – daran kann es liegen

Toilettenspülung schwach
© New Africa / stock.adobe.com

Ist die Toilettenspülung zu schwach, können unterschiedliche Störungen der Grund sein. Welche das sind und wie Sie das Problem lösen, erklärt unser Ratgeber.

Wussten Sie, dass es bereits seit 2001 einen Welttoilettentag gibt? Ja, Sie haben richtig gelesen, jedes Jahr am 19. November wird weltweit der Toilette gedacht. Was etwas amüsant klingt, hat allerdings einen ernsten Hintergrund, denn mehr als 40 Prozent der Weltbevölkerung hat noch immer keine einwandfrei funktionierenden Sanitäreinrichtungen.

Auch wenn wir uns in Deutschland glücklich schätzen können, mindestens ein eigenes WC zu haben, gibt es hin und wieder Probleme mit der Toilette, die die Benutzung des „Stillen Örtchens“ drastisch einschränken. Eines dieser Probleme ist, wenn die Toilettenspülung zu schwach ist, und das Geschäft samt Papier nur halbherzig oder gar nicht runtergespült wird. Da dies nicht gerade hygienisch ist, werden wir im folgenden Ratgeber mögliche Gründe für die Fehlfunktion aufzeigen und Lösungen vorschlagen.

Aufbau eines Spülkastens und Fehlerdiagnose

Spülkasten defekt
Der Deckel des Spülkastens lässt sich leicht abnehmen © jozsitoeroe / stock.adobe.com
Ein Spülkasten besteht aus mehreren Komponenten wie

  • Einlaufventil
  • Füllventil
  • Schwimmer
  • Ablaufventil
  • Betätigungsmechanismus

und nicht immer ist ersichtlich, was genau nun zu tun ist. Wenn das Innenleben eines Spülkastens für Sie Neuland ist, sollten Sie sich besser anschauen, wie Profis den Spülkasten reparieren, bevor Sie selbst Hand anlegen und so noch größeren Schaden anrichten.

Spülkasten: Wasser läuft nur langsam nach

Normalweiser füllt sich der Spülkasten der Toilette nach der Benutzung binnen weniger Minuten wieder selbst. So ist es auch kein Problem, wenn mehrere Menschen hintereinander das WC benutzen. Dauert es aber extrem lange, bis sich der Spülkasten wieder mit Wasser füllt, kann dies peinlich werden, denn wer möchte schon eine unsaubere Toilette hinterlassen, oder ewig warten, bis der Spülkasten wieder benutzbar ist?

➔ Grund: Schwimmer ist defekt

Eine Ursache für das langsam nachlaufende Wasser im Spülkasten könnte der so genannte Schwimmer sein. Normalerweise senkt sich der Schwimmer, sobald die Toilettenspülung gedrückt wird. Ist der WC-Kasten leer, öffnet sich der Zulaufmechanismus und neues Wasser wird eingefüllt (Schwimmer steigt wieder).

➔ Lösung: Schwimmer austauschen

Um zu testen, ob der Schwimmer wirklich defekt ist, nehmen Sie den Deckel des Spülkastens ab. Drücken Sie nun auf den Drucktaster der Spülung und beobachten Sie den Schwimmer. Funktioniert dieser nicht mehr einwandfrei, muss er ausgetauscht werden.

➔ Grund: Ablagerungen im Spülkasten

Veraltete und / oder verkalkte Teile im Spülkasten können ein weiterer Grund für eine schwache Toilettenspülung sein. Haben sich schleimige Rückstände im Innern des Spülkastens gebildet oder Kalkablagerungen festgesetzt, kommt das ganze technische System durcheinander – der Spülkasten kann also nicht mehr richtig arbeiten.

➔ Lösung: Spülkasten reinigen

Wenn Sie den WC-Kasten nicht erneuern möchten, kommen Sie um eine effektive Reinigung nicht herum. Im gleichen Zuge sollten Sie den Spülkasten entkalken. Oftmals reichen dafür einfache Hausmittel wie Zitronensäure oder Essig. Mechanische Teile, die Verkrustungen aufweisen, lassen sich mit einer nicht zu harten Drahtbürste reinigen.

Toilettenschüssel wird nicht richtig sauber

Toilette Urinstein
Ablagerungen unterm Rand behindern den Wasserfluss © Smole / stock.adobe.com
Nicht immer ist die Ursache für eine schwache Toielttenspülung direkt im Spülkasten zu suchen. Wenn die Spülung es nicht schafft, das „Geschäft“ samt Papier herunterzuspülen, könnte es auch an der Kloschüssel selbst liegen.

➔ Urin- und Wasserstein unter dem Rand

Unter dem Toilettenrand setzen sich mit der Zeit Urinstein und Wasserstein ab, wodurch das Wasser beim Spülvorgang nicht mehr gleichmäßig verteilt wird. Jetzt gilt es allen Ekel zu überwinden und einen Blick unter den Schüsselrand zu werfen. Leider lassen sich hartnäckige Verkrustungen nicht einfach mit einem Lappen oder der Klobürste entfernen. Sollte Ihre Toilettenschüssel eine Grundreinigung nötig haben, empfehle ich aufmerksam den Ratgeber „Urinstein entfernen“ zu lesen und Schritt für Schritt zu befolgen.

➔ Falsche Montage

Ein anderer Grund für die schlechte Spülqualität könnte der Spülrohrbogen sein. Ragt dieser zu weit in die Toilettenschüssel hinein, funktioniert der eigentliche Mechanismus nicht mehr richtig, was vor allem bei älteren Toiletten der Fall sein kann.

Noch ein Tipp:
Wer zur Miete wohnt, sollte nicht vorschnell mit der Reparatur beginnen. Klären Sie mit Ihrem Vermieter, ob er die Kosten für eine defekte Toilettenspülung übernimmt. Hier muss im Einzelfall geklärt werden, ob es sich um eine Kleinreparatur (vom Mieter zu übernehmen) handelt oder der Vermieter zuständig ist.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.