Eine gute Currywurst ist nichts, ohne ihre fabelhafte Soße. Mit wenigen Zutaten kann man diese auch zu Hause herstellen und sie weiter verfeinern.

Viele nutzen bei der Herstellung einer Currywurst zu Hause lediglich Ketchup, den sie mit Currypulver bestreuen. Generell ist die Currywurst Soße seit ihrer Entstehung so oft verändert worden, dass es nicht mehr nachzuvollziehen ist, welches Rezept das Original war. Klar ist jedoch, dass eine gute Currywurst Soße weitaus mehr ist, als nur Tomatenketchup und Currypulver.

Grundrezept für Currywurst Soße

Für das Grundrezept einer Currywurst Soße kann man die folgenden Zutaten nutzen:

  • 120 Gramm Tomatenketchup
  • 60 Gramm Wasser
  • 10 Gramm Olivenöl
  • 1 Esslöffel Currypulver
  • 1/2 Teelöffel Cayennepfeffer
  • 1/2 Teelöffel gekörnte Brühe
  • 2 Esslöffel Zucker oder Zuckerersatz
  • 1/2 Teelöffel Salz
  • 1 Prise Pfeffer
  • Essig (optional)

Für die Herstellung werden das Olivenöl, der Tomatenketchup und das Wasser in einen Topf gegeben und unter starker Hitze etwa eine Minute gekocht. Danach fügt man die restlichen Zutaten hinzu und verrührt alles gut miteinander. Der Essig ist zum Abschmecken gedacht.

Je nach Belieben könnte die Soße eventuell etwas zu dickflüssig sein. In diesem Fall wird einfach etwas mehr Wasser hinzugegeben.

Wie lässt sich die Soße verfeinern?

Eine Curry-Soße lässt sich mit wenigen Mitteln noch weiter verfeinern. So können Sie beispielsweise die folgenden Zutaten nutzen, um die Soße etwas zu verändern.

❍ Chilisoße:

Wer möchte, kann den Ketchup auch teilweise durch Chilisoße ersetzen. Auf diesem Weg wird die Soße ein wenig schärfer.

❍ Zwiebeln:

Werden diese zunächst angebraten und in die Soße gegeben, verleihen sie der Soße Pfiff.

❍ gehackte Tomaten:

Frische Tomaten in der Currywurst Soße geben ihr eine gewisse Frische. Es ist lediglich nicht jedermanns Geschmack.

❍ Peperoni:

Klein gehackt werden sie in die Soße gegeben, was ihr etwas mehr Schärfe verleiht.

❍ Tabasco:

Dieses nimmt ebenfalls Einfluss auf die Schärfe der Soße. Ein paar Tropfen genügen in der Regel bereits.

Als berufstätige Mutter und Hundebesitzerin weiß ich nur zu gut, dass es manchmal gar nicht so einfach ist Familie, Job und Haushalt unter einen Hut zu bekommen. Der eine oder andere Haushaltstipp ist deshalb oftmals wirklich Gold wert - vor allem, wenn es schnell gehen soll. Aber warum diese Tipps nur für mich behalten? Sämtliche Tricks und Kniffe, die ich über die Jahre gelernt habe, möchte ich hier sehr gerne mit Ihnen teilen.