Fleisch vakuumieren – das sollten Sie berücksichtigen

Fleisch vakuumieren
© arska n / stock.adobe.com

Durch Vakuumieren bleiben gelagerte Lebensmittel länger haltbar. Speziell beim Fleisch sollten Sie aufgrund von Keimentwicklung aber einige Dinge beachten.

Wenn es gutes Fleisch günstig gibt, ist es naheliegend, hier gleich eine größere Menge zu kaufen und das Fleisch korrekt aufzubewahren. Für eine längere Lebensdauer ist es möglich, das Fleisch zu vakuumieren. Allerdings gibt es einige Punkte, die dabei beachtet werden sollten.

Die wichtigsten Tipps zum Vakuumieren von Fleisch

Das Fleisch wurde gerade gekauft und nun kommt die Frage auf, wie sich dieses optimal aufbewahren lässt? Inzwischen ist das Vakuumieren eine wichtige Möglichkeit, um Fleisch länger haltbar zu machen. Dabei ist es besonders wichtig, das Fleisch möglichst gleich frisch zu vakuumieren. Grund dafür ist, dass sich auf Fleisch relativ schnell Keime ansiedeln und auch vermehren. Werden diese dann mit eingeschlossen, ist die Haltbarkeit deutlich begrenzt. Auch die folgenden Punkte sind wichtig:

➪ Portionen einteilen

Ein guter Tipp ist es, Portionen zu vakuumieren. Wenn das Fleisch dann benötigt wird, kann die notwendige Menge entnommen werden. Dabei sollten die Portionen wirklich einzeln verpackt werden.

➪ Die richtige Größe

Das Fleisch wird in einen Vakuumierbeutel gegeben. Vorher sollte es möglichst getrocknet werden. Der Beutel benötigt eine gewisse Größe. So kann die Luft effektiv abgesaugt werden. Die komplette Luft ist aus dem Beutel zu ziehen. Wenn das Fleisch verschweißt wird, aber noch Luft im Beutel vorhanden ist, kann es zu Gefrierband kommen. Auch die Haltbarkeit wird reduziert.

➪ Datum auf den Beutel schreiben

Um besser zuordnen zu können, wie lange das Fleisch schon eingefroren ist, wird auf den Beutel das Datum geschrieben. Wenn Sie das Fleisch auftauen möchten, können Sie es entsprechend der Lagerungsdauer der Reihe nach entnehmen.

➪ Vakuumieren ist nicht nur von rohem Fleisch möglich

Das Fleisch ist schon gebraten und die Menge doch zu viel? Dann kann auch schon zubereitetes Fleisch vakuumiert werden. Allerdings sollte hier jedes Stück einzeln in einem Beutel aufbewahrt werden.

Tipp: Das Fleisch wurde mit Soße zubereitet? Hier ist das Vakuumieren nicht ganz so einfach möglich, da die Soße dabei aus dem Beutel gezogen werden würde. Einfacher geht es, wenn das Fleisch erst eingefroren wird. Sobald alles durchgefroren ist, kann das Fleisch auch mit Soße vakuumiert werden.

➪ Marinieren dank vakuumieren

Das Vakuumieren eignet sich sehr gut, wenn das Fleisch mit einer Marinade versehen werden soll. Diese kann optimal in das Fleisch einziehen und den Geschmack annehmen.

Welches Vakuumiergerät?

Anfang 2018 hat die Stiftung Warentest insgesamt 6 Vakuumierer für den Hausgebrauch getestet. Wichtig waren dabei vor allem eine leichte Handhabung und die saubere Schweißnaht. Das folgende Modell hat dabei die Bestnote erhalten und ist auch noch recht günstig zu haben.

#VorschauProduktBewertungPreis
1 CASO VC10 Vakuumierer - Testsieger bei Stiftung... CASO VC10 Vakuumierer - Testsieger bei Stiftung... Aktuell keine Bewertungen 69,99 EUR 57,00 EUR

Die Haltbarkeit von vakuumiertem Fleisch

Vakuumiertes Fleisch kann eingefroren oder auch im Kühlschrank aufbewahrt werden. Sobald es luftdicht verpackt ist, erhöht sich die Haltbarkeit. Wie lang diese ist, hängt vom Fleisch ab.

Wird Rindfleisch vakuumiert und im Kühlschrank aufbewahrt, kann es bis zu 40 Tage haltbar sein. Bei Schweinfleisch liegt die Haltbarkeit nach dem Vorgang bei immerhin bis zu 28 Tagen.

Wild ist, wenn es frisch im Kühlschrank aufbewahrt wird, nur bis zu drei Tage haltbar. Anders sieht es aus, wenn es luftdicht verschlossen wird. Bereits dann erhöht sich die Haltbarkeit – bei einer optimalen Kühlung – auf bis zu 40 Tage.

Interessant: Noch mehr steigt die Haltbarkeit an, wenn das Fleisch eingefroren wird – und zwar direkt nach dem Vakuumieren. Handelt es sich nicht um Hack, kann es innerhalb von 36 Monaten verzehrt werden. Bei Hack ist die Haltbarkeit auf rund 12 Monate begrenzt. Anders sieht es aus, wenn das Fleisch eingefroren wird, ohne es vorher zu vakuumieren. In dem Fall muss frisches Fleisch in einem Zeitraum von sechs Monaten aufgebraucht werden. Hack hält sich dann sogar nur vier Monate.

Unterschiede bei bereits zubereitetem Fleisch

Die benannten Angaben beziehen sich auf frisches und unzubereitetes Fleisch. Ist das Fleisch bereits gebraten oder gekocht, kann es im Kühlschrank zwei bis drei Tage aufbewahrt werden. Wenn es dagegen vakuumiert wird, erhöht sich die Haltbarkeit. Bis zu 12 Tage ist es dann im Kühlschrank haltbar.

1 Kommentar

  1. Gut zu wissen, dass Rindfleisch bi zu 40 Tage haltbar sein kann, wenn es vakummiert ist. Ich wusste nicht, was für Vorteile das Vakuumieren von Lebensmittel hat. Meine Frau und ich haben eine Vakuumpumpe von meiner Mutter bekommen, die leider kaputt ist. Ich glaube, wir werden sie reparieren lassen.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.