Spülmaschinentabs selber machen: DIY-Anleitung für eine umweltfreundliche Reinigung

Spülmaschinentabs selber machen
Spülmaschinentabs aus dem Handel sind teuer und belasten oft die Umwelt - © Hamik / stock.adobe.com

Spülmaschinentabs aus dem Handel sind meist recht teuer. Warum also nicht einfach die Tabs selber machen? Dabei sparen Sie Geld und schonen die Umwelt.

Spülmaschinentabs finden sich in beinahe jedem Haushalt, scheinen sie doch unverzichtbar. Schließlich zaubern sie nicht nur sauberes und glänzendes Geschirr. Zudem können Sie die Spülmaschinentabs als Hausmittel vielseitig einsetzen. Geschirrspültabs sind wahre Kraftpakete und müssen einiges leisten. Damit eine zuverlässige Reinigungswirkung gegeben ist, wird nicht selten ein wahrer Cocktail an Chemikalien eingesetzt. Zudem sind die Power-Tabs nicht gerade billig.

Wer sich seine Spülmaschintentabs selbst herstellt, spart nicht nur Geld. Er kann auch auf ein ungiftiges Präparat vertrauen, welches die Umwelt nicht belastet und auch in einem Haushalt mit kleinen Kindern gefahrlos eingesetzt werden kann.

Warum sollte man Spülmaschinentabs selber herstellen?

Spülmaschinentabs finden Sie in verschieden Formen, Farben und Zusammensetzungen im Handel. Die Anschaffung ist bequem, aber auch teuer. Leben Kinder im Haushalt, werden die bunten Tabs schnell zur Gefahrenquelle und können schwere Vergiftungen auslösen.

In einem herkömmlichen Tab verstecken sich meist unterschiedliche und wenig umweltgerechte Inhaltsstoffe:

  • Phosphate (mehr als 30 Prozent)
  • Bleichmittel (circa 15 Prozent)
  • Tenside (unter fünf Prozent)
  • Enzyme

Die hier vorgestellten Anleitungen für selbst hergestellte Geschirrspülmittel sind einfach umzusetzen und bestehen aus kostengünstigen und für die Umwelt völlig unbedenklichen Zutaten.

Tipp: Bei der Umsetzung der hier genannten Anleitungen lassen sich gegenüber dem Kauf von herkömmlichen Geschirrspülprodukten etwa ein Drittel der Kosten einsparen.

➝ Was wird gebraucht?

  • Schüssel
  • Löffel
  • Küchenwaage
  • Formen für Eiswürfel, Seife oder Pralinen (Silikon)
# Vorschau Produkt Bewertung Preis
1 LessMo Eiswürfelform, 2er Pack große Silikon... LessMo Eiswürfelform, 2er Pack große Silikon... Aktuell keine Bewertungen 14,99 EUR
2 Eiswürfelform, 4er Pack Eiswürfelform Silikon Mit... Eiswürfelform, 4er Pack Eiswürfelform Silikon Mit... Aktuell keine Bewertungen 12,98 EUR
3 Eiswürfelform Silikon Eiswürfel Form 3er Pack 37-Fach... Eiswürfelform Silikon Eiswürfel Form 3er Pack 37-Fach... Aktuell keine Bewertungen 11,50 EUR

➝ Welche Zutaten sind notwendig?

  • 150 Gramm Waschsoda
  • 125 Gramm Zitronensäure
  • 50 Gramm Salz für Spülmaschinen
  • Zitronenöl nach Belieben
  • einige Esslöffel Wasser

➝ So geht’s:

Die Zutaten werden entsprechend abgemessen und miteinander vermischt. Es entsteht eine Paste, die sich einfach in Silikonformen für Eiswürfel, Pralinen oder Seifenstücke drücken lässt. Vor Gebrauch sollten die Tabs mindestens einen Tag trocknen. Dann können Sie die fertigen Tabs den Formen entnehmen. Sie können sie dann in einer Dose trocken über einen längeren Zeitraum lagern.

Tipp: Abhängig vom Verschmutzungsgrad des Geschirrs reichen ein bis zwei Tabs aus, um das Geschirr wie gewohnt zu säubern.

Spülmaschinenpulver selbst herstellen

Wer lediglich Spülmaschinenpulver herstellen möchte, kann dies kinderleicht und in noch kürzerer Zeit tun. Die vorab genannten Mengen an Waschsoda, Spezialsalz und Zitronensäure werden miteinander vermischt. Sie geben ein bis zwei Teelöffel Pulver in das Spülmaschinenfach und reinigen das Geschirr wie gewohnt.

Klarspüler selbst herstellen

Auch einen Klarspüler für den Geschirrspüler müssen Sie nicht mehr kaufen, denn auch dieser lässt sich mit wenigen Handgriffen preisgünstig selber herstellen.

Für einen Liter Klarspüler benötigen Sie neben einer leeren, wiederverschließbaren Flasche:

  • 600 Milliliter Alkohol (mindestens 40 Prozent)
  • 160 Gramm Zitronensäurepulver
  • 400 Milliliter Wasser

Geben Sie alle Zutaten in die Flasche und schütteln Sie diese so lange, bis sich das Zitronensäurepulver vollständig aufgelöst hat.

Tipp: Bei normal verschmutzten Tellern und Tassen genügt ein Teelöffel Klarspüler. Für Töpfe und Pfannen können Sie die doppelte Menge verwenden.

Abschließender Tipp

Mit den genannten Zutaten können Sie noch weitere Reinigungsmittel für den Haushalt herstellen. Damit haben Sie immer eine Alternative parat, wenn einmal ein Reinigungs- oder Waschmittel ausgegangen ist.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.