Abfluss stinkt – Ursachen und Hausmittel

Abfluss stinkt
© nakedking / stock.adobe.com

Wenn der Abfluss stinkt, helfen Hausmittel am besten, um den üblen Geruch wieder loszuwerden. Hier alle Anleitungen Schritt für Schritt erklärt.

Machen sich in Küche oder Badezimmer unangenehme Gerüche breit, kommen sie nicht selten aus dem Abfluss. Es gibt verschiedene Ursachen für dieses Übel. Meist ist der Abfluss verstopft und Bakterien haben ihre Hand im Spiel. Im Folgenden verraten wir Ihnen, wie sich ein stinkender Abfluss mit einfachen Hausmitteln beseitigen lässt.

Abfluss stinkt – das können die Ursachen sein

Stinkt der Abfluss, gilt es zunächst, die Ursache zu ergründen. Handelt es sich um ein Waschbecken, welches nur selten genutzt wird, kann es vorkommen, dass sich nicht genügend Wasser im Siphon angesammelt hat oder abgestandenes Wasser mit der Zeit zu müffeln beginnt. Steht ausreichend frisches Wasser im gebogenen Rohr unter dem Waschtisch, werden aus der Kanalisation aufsteigende unangenehme Gerüche aufgehalten. Haben sich im Siphon stattdessen Schmutz oder Haare angesammelt, bilden sich schnell Bakterien und es macht sich ein unangenehmer Geruch breit.

Häufig sind Verstopfungen die Ursache für einen stinkenden Abfluss. Fließt das Wasser nur schlecht ab oder gluckert es gar aus dem Abfluss, weist dies auf eine Verstopfung hin. Sammeln sich Fremdkörper im Abflussrohr an, finden Bakterien einen idealen Nährboden und der verstopfte Abfluss beginnt zu stinken.

Die Ursachen für verstopfte und stinkende Abflüsse sind je nach Abflussart verschieden.

Art des AbflussesUrsache der Geruchsbildung
Waschbecken
  • Speisereste
  • Haare
Badewanne
  • Haare
  • Seifenreste
Dusche
  • Haare
  • Schmutz
  • Sand
  • Seifenreste
  • Schmutz
Toilette
  • Essensreste
  • Hygienartikel

Abfluss stinkt – Geruch mit Hausmitteln beseitigen

Wer in seinen Küchenschrank schaut, wird dort mit Sicherheit einige bewährte Hausmittel gegen einen stinkenden Abfluss finden. Damit sind keine zusätzlichen Ausgaben notwendig und Sie können sich sofort ans Werk machen und den Gestank aus dem Abfluss beseitigen.
Als natürliche Abflussreiniger kommen in Frage:

  1. Cola
  2. Backpulver
  3. Essig
  4. Natron
  5. Soda
1.

Cola gegen stinkenden Abfluss

Abfluss stinkt Cola
© jeanClaude / stock.adobe.com

Sind leichte Verstopfungen die Ursache für den unangenehmen Geruch, lässt sich dieser mit Cola erfolgreich beseitigen. Um die Verstopfung zu lösen, gehen Sie wie folgt vor:

  1. Abdichten des Abflusses
  2. Füllen Sie Cola in den Abfluss
  3. Verschließen Sie den Abfluss
  4. Abwarten der Reaktion
  5. Abfluss freigeben
  6. mit warmem Wasser nachspülen

Es kann jede Sorte handelsübliche Cola verwendet werden. Es wird empfohlen, eine Flasche Cola zu opfern, um eine grundlegende Abflussreinigung zu erzielen.

2.

Backpulver und Essig direkt in den Abfluss

Abfluss stinkt Backpulver
© ThamKC / stock.adobe.com

Auch mit altbewährten Hausmitteln, wie Backpulver und Essig, lassen sich üble Gerüche, die durch Ablagerungen und leichte Verstopfungen im Abflussrohr zurückzuführen sind, beseitigen. Und so geht’s:

  1. Schütten Sie 2 Päckchen Backpulver in den Abfluss
  2. Geben Sie 150 ml Essig hinzu
  3. Warten Sie die Reaktion ab, mindestens 15 Minuten
  4. Spülen Sie mit heißem Wasser nach
3.

Abfluss stinkt – Natron hilft

Abfluss stinkt Natron
© visuals-and-concepts / stock.adobe.com

Auch Natron befindet sich in beinahe jedem Haushalt und hat sich als Hausmittel beim Reinigen und Putzen bestens bewährt. Die eben beschriebene Wirkung des Backpulvers lässt sich auf den Inhaltsstoff Natron zurückführen. Um den Geruch im Abfluss zu beseitigen, gehen Sie so vor:

  1. Geben Sie etwa 3 Esslöffel Natron in den Abfluss.
  2. Gießen Sie Essig auf das Natronpulver.
  3. Verstopfen Sie den Abfluss mit einem feuchten Tuch.
  4. Lassen Sie das Gemisch 15 Minuten einwirken.
  5. Entfernen Sie das Tuch und spülen Sie mit heißem Wasser gründlich nach.

» Tipp: Wer möchte, dass der Abfluss besonders angenehm riecht, kann nach der Reinigung einige Tropfen ätherisches Öl nach Wahl hineingeben. Besonders bewährt haben sich Zitronen- oder Orangenöl.

4.

Stinkenden Abfluss mit Salz reinigen

Abfluss stinkt Salz
© Sea Wave / stock.adobe.com

Salz ist nicht nur ein preiswertes Hausmittel gegen Kirschflecken, es hilft auch, üble Gerüche aus dem Abfluss zu entfernen. Um den Gestank mit Salz loszuwerden, befolgen Sie diese Schritt für Schritt Anleitung.

  1. Entfernen Sie zunächst grobe Ablagerungen, wie Haare, Essensreste etc.
  2. Geben Sie dann 2 Esslöffel Salz in den Abfluss.
  3. Durch die Feuchtigkeit im Abfluss, fängt das Salz an zu reagieren.
  4. Lassen Sie das Salz mindestens 30 Minuten einwirken.
  5. Auch hier wird abschließend mit heißem Wasser nachgespült.
5.

Soda hilft gegen Gerüche aus der Spüle

Abfluss stinkt Soda
© ThamKC / stock.adobe.com

In der Spüle sammeln sich häufig Fett und Essensreste an. Dagegen hilft Soda, welches aber nicht mit Natron verwechselt werden sollte. Auch wenn beide Hausmittel ähnliche Erfolge erzielen, aus chemischer Sicht, handelt es sich um zwei unterschiedliche Substanzen. Die Anwendung von Soda ist ganz einfach:

  1. Geben Sie 2 Esslöffel Soda in den Abfluss.
  2. Lassen Sie das „reine Soda“ mindestens 15 Minuten einwirken.
  3. Zum Schluss mit heißem Wasser nachspülen.

Chemische Reiniger gegen stinkenden Abfluss

Sind hartnäckige Verstopfungen die Ursache für den unangenehmen Geruch aus dem Abfluss, werden die beschriebenen Hausmittel vermutlich den Mief nicht komplett beseitigen. Synthetische Rohreiniger besitzen den Vorteil, bis tief in den Abfluss zu gelangen und so auch gegen hartnäckige Gerüche vorzugehen.

Vor der Anwendung sollten Sie sich aber die Vor- und Nachteile chemischer Produkte bewusst machen:

VorteileNachteile
wirken zuverlässigbelasten die Umwelt
wirken tiefgründigschaden der Gesundheit
einfache Anwendungbei falscher Dosierung, Schädigung des Abflussrohres möglich
oftmals günstig zu haben

» Siphon reinigen – Schritt für Schritt

Eine manuelle Reinigung des Siphons geht üblen Gerüchen schnell auf den Grund und entfernt die Ursache. Diese Prozedur kann auch von Laien durchgeführt werden.

So wird’s gemacht:

  1. Stellen Sie einen Wassereimer unter den Siphon.
  2. Schrauben Sie den Siphon ab.
  3. Entfernen Sie groben Schmutz vom Siphon.
  4. Nehmen Sie eine Flaschbürste und reinigen Sie den Siphon von innen.
  5. Nun den Siphon von außen reinigen und alles wieder zusammenschrauben.

Nachdem der gereinigte Siphon wieder montiert wurde, wird das Wasser aufgedreht. So können Sie testen, ob Sie alles richtig gemacht haben und das Abflussrohr wieder frei und vor allem dicht ist.

Wenn Hausmittel nicht mehr helfen, empfehlen wir diesen Bestseller:

#VorschauProduktBewertungPreis
1 XREXS Abflußreiniger Toiletten-Luftstößel -... XREXS Abflußreiniger Toiletten-Luftstößel -... Aktuell keine Bewertungen 27,99 EUR 15,95 EUR

Abfluss stinkt? – So beugen Sie vor

Die Lösung ist ganz simpel: gelangen keine Fremdkörper in den Abfluss, werden keine unangenehmen Gerüche entstehen.

  • Haare und Essensreste lassen sich durch ein Abflusssieb vom Ausguss fernhalten.
  • In der Küche dürfen Speisereste niemals im Abfluss entsorgt werden.
  • Fette setzen sich an den Innenwänden der Rohre fest. Dem kann vorgebeugt werden, indem täglich heißes Wasser in den Abfluss gegossen wird.
  • Die beschriebenen Reinigungsmethoden mit Backpulver und Essig, können auch vorbeugend angewendet werden.

» Tipp: Nicht immer kommen üble Gerüche direkt aus dem Abfluss. Die Ursache können auch der Geschirrspüler oder die Waschmaschine sein.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.