1. Linoleum wird wieder geschmeidig, wenn es mit einer Mischung aus Leinöl und Terpentin bestrichen wird.

2. Verschmutzte Linoleumböden reinigt man mit Seifenwasser, in das ein Schuss Terpentin gegeben wurde.

3. Kleinere Kratzer und Beschädigungen kann man mit einem Autolackstift, die es inallen Farben gibt, ausbessern. Die Farbe dieser Stifte übersteht auch oftmaliges Scheuern.

4. Reinigen Sie Ihren Linoleumboden mit milder Seifenlauge. Anschließend wischen Sie dann mit einer Mischung aus Wasser und Bohnerwachs nach.

5. Um dem Linoleumboden neuen Glanz zu verschaffen, putzen Sie diesen am besten mit einer 1/1-Mischung aus Milch und Wasser.

6. Damit Linoleum nicht brüchig wird, sollte dieser nach dem Reinigen mit Essig und Öl eingerieben werden. Dadurch bleibt er geschmeidig.

7. Hartparrafin gleicht Risse im Boden aus.

Vater von 3 Kindern und Hausmann mit Spaß an der Hausarbeit. Wäsche machen, Einkaufen Fenster putzen... alles kein Ding! Beim abwaschen kann ich sogar entspannen und am Herd werde ich erst richtig kreativ. :- )