Ceranfeld reinigen – Tipps und wirkungsvolle Hausmittel mit Anleitung

Ceranfeld reinigen
Cerankochfelder nach jeder Benutzung reinigen - © Racle Fotodesign / stock.adobe.com

Wenn das Gekochte verspeist wurde, sollten Ceranfelder im Anschluss direkt gereinigt werden. Dabei erleichtern diese Tipps und Hausmittel das Putzen ungemein.

Der Herd ist der Mittelpunkt jeder Küche. Klar, denn hier werden leckere Gerichte gekocht und die köstlichsten Kuchen und Torten zubereitet. In den meisten Haushalten werden die Kochfelder sogar fast täglich benutzt. Dabei erfreut sich der E-Herd mit Ceranfeld größter Beliebtheit, da hier nicht mit offener Flamme gekocht wird und die Verbrennungsgefahr somit gering ist. Die per Infrarot-Strahlung übertragene Wärme erhitzt schließlich lediglich das gewünschte Kochfeld.

Außerdem erscheint Glaskeramik als ein robustes und leicht zu reinigendes Material. Ein großer Pluspunkt, denn wer möchte nach dem Kochen schon noch lange in der Küche stehen und den Herd reinigen? Wohl niemand. Durch angebrannte Speisereste verursachte Verunreinigungen lassen sich jedoch nicht so schnell und oft auch nur schwer wieder entfernen. Daher sollten Sie das Cerankochfeld möglichst nach jedem Einsatz reinigen. Wie sich Ceranfelder einfach reinigen lassen und was zu tun ist, wenn es einmal zu hartnäckigen Flecken gekommen ist, möchten wir Ihnen nachfolgend einmal verraten.

Die besten Putztipps im Überblick

◼ Tipp 1:
Groben Schmutz sollten Sie täglich mit einem feuchten Tuch entfernen.

◼ Tipp 2:
Die Kochstelle am besten immer unmittelbar nach dem Zubereiten der Speisen säubern, denn Ceranfelder lassen sich einfacher reinigen, wenn sie nicht komplett abgekühlt sind.

◼ Tipp 3:
Die Anschaffung eines Ceranfeldschabers bewahrt vor Verkrustungen, die sich später nur schwer wieder entfernen lassen. So lassen sich Verunreinigungen schnell beheben und es entstehen keine Kratzer auf dem Kochfeld.

#VorschauProduktBewertungPreis
1 Ceranfeldschaber,Haice Premium Ceranfeldschaber mit 15... Ceranfeldschaber,Haice Premium Ceranfeldschaber mit 15... 19,99 EUR 7,99 EUR

◼ Tipp 4:
Ceranfelder ausschließlich mit Spülmittel zu reinigen, ist keine gute Wahl, denn mit der Zeit bilden sich so Kalkablagerungen auf den Kochplatten.

◼ Tipp 5:
Die Reinigung des Ceranfeldes mit Scheuermilch, Putzschwämmen aus Metallwolle, Messern oder anderen spitzen Gegenständen ist ein absolutes No-Go.

Mit diesen Hausmitteln wird das Ceranfeld sauber

Für die Reinigung des Ceranfeldes können Sie auf einige Mittel zurückgreifen, die sich in beinahe jedem Haushalt finden lassen:

❖ Ceranfeld mit Backpulver reinigen:

Ceranfeld mit Backpulver reinigen
Backpulver entfernt Verschmutzungen – © qwartm / stock.adobe.com

Backpulver wird häufig genannt, wenn es um die Sauberkeit im Haushalt geht. Eingebrannte Stellen auf den Kochflächen lassen sich mit Hilfe von Backpulver zum Beispiel ganz einfach entfernen.

So geht’s:

  1. Ein bis zwei Tüten Backpulver mit Wasser vermischen, sodass ein dickflüssiger Brei entsteht.
  2. Die Masse nun auf die verschmutzten Stellen auftragen und verteilen.
  3. Reinigungspaste etwa zwei Stunden einwirken lassen.
  4. Masse nach der Einwirkzeit mit einem Tuch abnehmen.
  5. Ceranfeld feucht abwischen und anschließend trocken polieren.

❖ Ceranfeld mit Zitronensaft reinigen:

Ceranfeld mit Zitronensaft reinigen
Zitronensaft hilft gegen eingebrannte Stellen – © lisa870 / stock.adobe.com

Die Zitrone erweist sich ebenfalls als vielseitiges Hausmittel. Bei der Reinigung des Ceranfeldes kann die Zitronensäure nicht nur gegen eingebrannte Stellen vorgehen, sie hilft auch gegen Kalkflecken.

So geht’s:

  1. Zitrone halbieren.
  2. Saft auspressen oder direkt auf ein Tuch träufeln.
  3. Ceranfeld großflächig mit Zitronensaft benetzen.
  4. Zitronensaft etwa 15 Minuten einwirken lassen.
  5. Ceranfeld feucht abwischen.
  6. Ceranfeld sorgfältig trocken wischen.

Tipp:
Bevor Sie die Zitrone halbieren und auspressen, sollten Sie die Schale abreiben. Aus dem Abrieb können Sie dann noch ein Raumspray selbst herstellen. Den Abrieb dazu einfach mit 100 Millilitern Alkohol vermischen, in ein Glas füllen, verschließen und zwei Tage ziehen lassen. Die Mischung anschließend durch einen Kaffeefilter gießen, in eine Sprühflasche füllen und mit Wasser mischen. Fertig ist ein günstiges Raumspray mit angenehmen Zitrusduft.

❖ Ceranfeld mit Backofenspray reinigen:

Ceranfeld mit Backofenspray reinigen
Backofenspray reinigt auch das Ceranfeld – © Photographee.eu / stock.adobe.com

Mit Backofenspray lässt sich nicht nur mühelos der Backofen reinigen. Die Reinigungseigenschaften des Sprays können Sie sich auch bei verunreinigten Glaskeramik-Kochplatten zunutze machen. Die Anwendung eignet sich für stark verschmutzte Kochflächen, sollte aber nicht allzu häufig durchgeführt werden, denn viele Backofensprays enthalten aggressive Stoffe, welche das Material schädigen können.

So geht’s:

  1. Backofenspray auf die Kochflächen sprühen. Dabei den Abstand einhalten und starke Flecken dicker benetzen.
  2. Abwarten, bis der Schaum in sich zusammenfällt.
  3. Schaum mit Küchentüchern abnehmen.
  4. Ceranfeld mit warmem Wasser reinigen.
  5. Herd mit weichem Tuch trocken polieren.

❖ Ceranfeld mit Spülmaschinentabs reinigen:

Ceranfeld mit Spülmaschinentab reinigen
Spülmaschinentabs reinigen nicht nur Geschirr – © imfotograf / stock.adobe.com

Auch diese Anwendung ist nicht für den regelmäßigen Gebrauch vorgesehen, aber eine Möglichkeit, Angebranntes schnell und zuverlässig zu entfernen. Reagieren Sie am besten sofort, wenn die Milch übergekocht ist oder Soßenflecken auf das Ceranfeld tropfen.

So geht’s:

  1. Tab in etwas warmem Wasser auflösen.
  2. Entstandene Paste auf die verkrusteten Stellen auftragen.
  3. Paste kann über mehrere Stunden einwirken.
  4. Hin und wieder etwas Wasser zugeben.
  5. Reste mit einem Küchentuch abnehmen.
  6. Ceranfeld nass abwischen.
  7. Kochfeld trocken polieren.

❖ Ceranfeld mit Holzasche reinigen:

Ceranfeld mit Holzasche reinigen
Nutzen Sie die Asche aus dem Kamin – © Smole / stock.adobe.com

Wer einen Kamin besitzt, kann von diesem Hausmittel Gebrauch machen. Klingt vielleicht etwas komisch, aber mit Holzasche bekommen Sie das Ceranfeld wirklich super sauber.

So geht’s:

  1. Holzasche auf das Ceranfeld geben.
  2. Zeitungspapier anfeuchten.
  3. Kochfläche damit abreiben.
  4. Mit trockenem Zeitungspapier polieren.

So entfernen Sie starke Verschmutzungen

Ceranfeld reinigen mit Natron und Essig
Stellen Sie ein Gemisch aus Natron und Essig her – © ekramar / stock.adobe.com

Ist das Kochfeld komplett verbrannt, werden Sie sich mit den genannten Hausmitteln schwer tun und es wird vermutlich eine mehrmalige Behandlung notwendig. Mit einer Mischung aus Natron und Essig erhalten Sie ein wirkungsvolles Reinigungsmittel, welches Eingebranntes zuverlässig entfernt.

So geht’s:

  1. Zwei Esslöffel Natron mit etwas Wasser mischen.
  2. Paste großzügig auf den Verkrustungen verteilen.
  3. Etwa zehn Zentiliter Essig darüber gießen.
  4. Nach fünf Minuten Einwirkzeit Paste abwischen.
  5. Ceranfeld nass abwischen und trocken polieren.

Wichtig: Nicht täglich von dieser Anwendung Gebrauch machen, damit die Herdplatten nicht angegriffen werden.

So lassen sich Kratzer ausbessern

Ceranfeld reinigen mit Zahnpasta
Zahncreme entfernt Kratzer auf dem Ceranfeld – © Yevhenii / stock.adobe.com

Ist das Ceranfeld gereinigt und erstrahlt es wieder in neuem Glanz, werden nicht selten Kratzer sichtbar. Gegen dieses Ärgernis können Sie sich mit Zahnpasta behelfen.

So geht’s:

  1. Geben Sie etwas Zahncreme auf ein trockenes Tuch.
  2. Reiben Sie die Zahncreme sanft in die vorhandenen Kratzer.
  3. Anschließend mit einem sauberen Tuch darüber polieren.

Die Anwendung mehrmals wiederholen. Nach etwa vier Wiederholungen sollte die Zahncreme den Kratzer beinahe zum Verschwinden gebracht haben. Auf die selbe Art und Weise können Sie übrigens auch Kratzer auf Brillengläsern entfernen.

Wichtig: Verwenden Sie keine Zahnpasta mit aggressiven Putzkörpern, denn diese könnten zu weiteren Schäden am Ceranfeld führen.

Vaseline versiegelt das Ceranfeld

Ceranfeld mit Vaseline versiegeln
Vaseline bildet eine Schutzschicht – © lenshiker / stock.adobe.com

Nach der Reinigung erhält das Ceranfeld durch die Behandlung mit Vaseline neuen Glanz. Darüber hinaus bildet sich eine Schutzschicht, welche das Material weniger angreifbar für Verunreinigungen und Kratzer macht.

So geht’s:

  1. Vaseline auf ein Tuch geben und das Kochfeld damit einreiben.
  2. Etwa zehn Minuten einwirken lassen.
  3. Mit einem weichen, trockenen Tuch nachpolieren.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.